Material

Startseite-> Materialtipps

Mit den Shariff-Buttons können Sie Social Media nutzen, ohne Ihre Privatsphäre unnötig aufs Spiel zu setzen. Das c't-Projekt Shariff ersetzt die üblichen Share-Buttons der Social Networks und schützt Ihr Surf-Verhalten vor neugierigen Blicken:

22.07.2019             

Zeitschrift für christlich-jüdische Begegnung im Kontext

HanisaulandDie "Zeitschrift für christlich-jüdische Begegnung im Kontext" steht in der Tradition und den ursprünglich gesetzten Zielen des früheren "Freiburger Rundbriefs", der vor 70 Jahren zum ersten Mal erschienen ist. In ihrem ersten Geleitwort schreibt die Gründerin und Initiatorin Dr. Gertrud Luckner unter anderem, dass sich aus ihren Hilfsaktionen für Juden in der Nazizeit, die sie im Untergrund mit Unterstützung kirchlicher Kreise und der Caritas organisiert hatte, nach 1945 die Frage ergab, welche Konsequenzen zu ziehen sind: »Dabei wurde auch die Herausgabe einer Korrespondenz angeregt, die das Verhältnis zwischen den Angehörigen des alten und des neuen Gottesvolkes informierend und klärend behandeln und so die verhängnisvolle gegenseitige Unkenntnis überwinden helfen soll.« Diese Aufgabe hat sich im Laufe der vergangenen 70 Jahre kaum verändert, denn die gegenseitige Kenntnis und Achtung zu fördern ist ein Dauerauftrag, dem sich insbesondere Christen in ihrem Verhältnis zu Juden immer wieder aufs Neue stellen müssen. (aus dem Editorial)
Aus dem Inhalt des aktuellen Heftes:
Klaus Müller: Christlicher Antijudaismus als religiöse Form des Antisemitismus
Michael Blume: Verschwörungsmythen – warum der Antisemitismus nicht nur »irgendein« Rassismus ist
Wilhelm Schwendemann: Antisemitismus – das Gift der Gegenwart in einer demokratischen Zivilgesellschaft
Christian Stahmann: »Wir Juden waren Ghetto, bevor es HipHop gab.« (Oliver Polak) GangstaRap meets Auschwitz – und die Frage: Sind Felix Blume und Farı -d al-’Abdala -wı - antisemitisch?
Anregungen für Schule | Gemeinde | Erwachsenenbildung


Bestellmöglichkeit: Geschäftsstelle ZfBeg
Zeitschrift für christlich-jüdische Begegnung im Kontext (Freiburger Rundbrief)
Wilma Jansen | Heike Jansen
Postfach 5703 | 79025 Freiburg i.Br.
Telefon +49 (0)761/21771643
info@zfbeg.de

zurück zum Anfang
16.07.2019              
RPI-IMPULSE 3|19

Da bin ich mit dabei

Zur politischen Aufgabe der religiösen Bildung

TabletDie Themen des Heftes:
"Darf religiöse Bildung politisch sein?"
Wenn Wolf und Giraffe miteinander ins Gespräch kommen (Material für die Grundschule)
Lass ab vom Bösen, suche den Frieden und jage ihm nach (Material für die Grundschule)
Was macht uns frei? Von der individuellen Freiheit als Grundlage der politische Freiheit (Sek II)
Wie öffentlich darf (meine) Religion sein? (Sek. I)
Warum Antisemitismus in einer Demokratie keinen Platz hat (Sek. I)
"Ich bin so frei" - Menschenrechte und Menschenwürde im Netz (Sek I)
Religion - staatstragend oder staatsgefährdend (Sek II)

RPI Impluse 3|19 als pdf-Datei

14.07.2019              

EKD-Schwerpunkt Frieden

FriedenstaubeWas kann die Kirche zum Frieden in der Welt beitragen? Wie friedvoll ist die Kirche selbst? Über die drängenden Fragen des Friedens will die EKD in Vorbereitung der Synode 2019 mit Wissenschaftlern und friedensbewegten Menschen ins Gespräch kommen – unter dem Motto „Auf dem Weg zu einer Kirche der Gerechtigkeit und des Friedens“.
Ein Beitrag dazu ist die Schwerpunktseite „Frieden“ auf ekd.de. Dort finden Sie u.a.:
FriedensBibel - Gedanken zu Friedenstexten aus der Bibel - an jedem Sonntag ein neuer Beitrag – in Textform und als Audio.
FriedensPerspektiven - Friedensbewegte Christinnen und Christen erzählen im Gespräch von ihrer Sicht auf den Frieden.
FriedensGesichter - Frauen und Männer, Junge und Alte, die rund um die Welt versuchen, Frieden zu stiften.
FriedensKultur - Jeden Monat ein neuer Medientipp.
zum Schwerpunkt Frieden auf ekd.de

rpi-virtuell hat Links in einem Schwerpunkt "Frieden und Friedenserziehung" zusammengestellt:
Unterrichtsentwürfe für Grundschule und Sekundarstufe , Praxismaterialien, Medien zum Thema, Fachinformationen
zum Schwerpunkt Frieden und Friedenserziehung bei material.rpi-virtuell.de
zurück zum Anfang
12.07.2019              

Kostenlose Arbeitsblätter für den Unterricht:

Lehrerportal des Journals für Philosophie „der blaue reiter“

der blaue reiterAuf dem Lehrerportal finden Sie Unterrichtsmaterialien, die aus Textauszügen des Journals für Philosophie „der blaue reiter“ zusammengestellt wurden. Die Arbeitsblätter wurden anhand der Vorgaben der Kultusministerien der Bundesländer erarbeitet. Sie orientieren sich an den Einheitlichen Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung Ethik (www.kmk.org). Sie eignen sich gleichermaßen für den Ethik-, Philosophie- und Religionsunterricht in der Oberstufe (Klassen 11-13).
Alle Arbeitsblätter sind kostenfrei aber urheberrechtlich geschützt. Das heißt, dass Sie diese, sofern der Urheberrechtshinweis und die Quellennachweise nicht entfernt werden, kostenfrei im Unterricht an öffentlichen und privaten Schulen verwenden dürfen. (Verlagstext)
Lehrerportal derblauereiter.de

11.07.2019              

Unterricht mit der Einsteigerbibel gestalten

Unterrichtsentwürfe zum 1. Schöpfungsbericht und zu Psalm 23

EinsteigerbibelDie Einsteigerbibel wurde von einem Team aus den Fachbereichen Religionspädagogik, Theologie und Germanistik gemeinsam erarbeitet.
Zur Einsteigerbibel-Leseprobe, die Sie auf der Webseite finden, bieten wir für Religionslehrerinnen und Religionslehrer zwei Unterrichtsentwürfe zum 1. Schöpfungsbericht und zu Psalm 23 an. Die Unterrichtsentwürfe ermöglichen Schülerinnen und Schülern der Klassen 3 und 4 eine Auseinandersetzung mit biblischen Kerntexten, die sie selbst lesen, erfassen und verstehen können.
Die Stundenentwürfe mit allen zugehörigen Materialien können Sie auf unserer Webseite kostenfrei herunterladen.
        Downloadmöglichkeit bei die-bibel.de

08.07.2019              

Likrat – Jugend & Dialog

Begegnungen mit jüdischen Jugendlichen in Schulklassen

SmartphoneLikrat (hebr. für „auf einander zu“) ist ein Dialogprojekt. Es ermöglicht Schüler*innen einen unbefangenen Zugang zum Thema Judentum. Junge Jüdinnen und Juden stellen ihr Judentum in Begegnungen in Schulklassen vor. Das Spannende an dieser Form des Dialogs ist, die Gleichaltrigkeit der Dialogpartner. Sie ermöglicht ein unbefangenes Gespräch „auf Augenhöhe“.
Likrat-Begegnungen wirken Vorurteilen und antisemitischen Ressentiments entgegengewirkt. Die Schüler*innen lernen ein authentisches und gegenwartsbezogenes Judentum kennen. In der Klasse entsteht ein offenes und niedrigschwelliges Gespräch der Dialogpartner, denn sie gehören zur gleichen Generation und haben einen ähnlichen Erfahrungshorizont. Likrat-Begegnungen ermöglichen ein lebendiges, bleibendes und bildendes Erlebnis. Denn eine Begegnung kann leisten, was hundert Bücher nicht leisten können.
Likrat Jugend und Dialog wird deutschlandweit angeboten. Es ist ein Programm des Zentralrats der Juden in Deutschland.
Eine Begegnung im Rahmen des Programms “Likrat – Jugend & Dialog“ ist ein Besuch eines 2er-Teams von jüdischen Jugendlichen aus der Region in einer Schulklasse, bei der sie ihr persönliches Judentum vorstellen. Die Schüler*innen stellen Fragen rund ums Judentum und kommen mit den jüdischen Jugendlichen, den sogenannten Likratinos ins Gespräch. Für eine Begegnung sollte ca. eine Doppelstunde eingeplant werden. Das Angebot wendet sich an alle Schularten bevorzugt der Klassenstufen 9 bis 12, im Rahmen des Unterrichts in den Fächern Religion, Ethik, Geschichte oder Gemeinschaftskunde.

mehr auf likrat.de

01.07.2019              

inrev - Inklusive Religionspädagogik der Vielfalt

inrevDas Internetportal inrev ist ein Kooperationsprojekt im Zeichen einer Inklusiven Religionspädagogik der Vielfalt: Auf diesen Seiten werden Grundlagen zu einer inklusiven, heterogenitätssensiblen Religionspädagogik über verschiedene Formate bereitgestellt. Studierende, Lehrende an Universität und Schule, Wissenschaftler*innen, Tätige in der Fortbildungsarbeit sowie weitere Interessierte können hier Informationen über den Inklusionsdiskurs in der Religionspädagogik, einen Überblick über ein stetig wachsendes Netzwerk in diesem Bereich sowie Materialien für Fortbildung und Unterricht finden. Sowohl der wissenschaftliche Diskurs als auch die unterrichtliche Praxis sollen hier, wie etwa mit Blogbeiträgen aus den unterschiedlichen Ressorts, zum Tragen kommen. (Text von inrev.de/ueber-uns)
inrev.de

zurück zum Anfang
23.06.2019              

VISION KINO FilmTipps

VISION KINO LogoUm Lehrkräften und Pädagog*innen eine Orientierungshilfe für den Einsatz von aktuellen Filmen in Schule, Unterricht und der außerschulischen Bildungsarbeit zu bieten, sichtet VISION KINO ganzjährig das aktuelle Kinoprogramm. Monatlich werden rund sechs Filme vor Kinostart in den FilmTipps hinsichtlich ihres filmpädagogischen Potenzials empfohlen. Die von Film- und Medienpädagog*innen erstellten Besprechungen geben fundierte und unabhängige Informationen über Altersempfehlung, Inhalt, Umsetzung, Anknüpfungspunkte und Themen für den Unterricht für unterschiedliche Fächer, Klassenstufen und Schularten. Somit liefern die FilmTipps frühzeitig vor dem Kinostart Lehrkräften Ideen für den Einsatz im Unterricht und ermöglichen es ihnen, sich rechtzeitig für einen Schulkinobesuch in einem Kino vor Ort zu entscheiden.
        VISION KINO FilmTipps 

zurück zum Anfang

04.06.2019              

Auf Glückssuche

Themenseite auf rpp-katholisch.de

Thema GlückMit dem Glück ist es so eine Sache: Jeder wünscht es sich, doch nur wenige haben das Gefühl, wirklich glücklich zu sein. Woran liegt das? Und was bedeutet Glück überhaupt? Jedes Jahr am 20. März machen die Vereinten Nationen mit dem "Weltglückstag" auf das Thema aufmerksam.
Glück - das Thema spielt auch in den Religionen eine Rolle. Wenn Menschen nach Sinn suchen, schwingt dabei auch immer die Frage nach einem glücklichen Leben mit. Zur Vorbereitung auf das Thema im Religionsunterricht bietet das Internet zahlreiche Informationsquellen. rpp-katholisch.de hat ein paar Ideen zusammengestellt.
Auf Glückssuche - Themenseite auf rpp-katholisch.de

zurück zum Anfang
31.05.2019              

„Projekt Prävention“

StoppExtremismus hat die Mitte unserer Gesellschaft erreicht. Das gefährdet den Zusammenhalt und das friedliche Miteinander. Eigentlich selbstverständliche Tugenden wie Toleranz, Verständnis füreinander und Solidarität sind ins Wanken geraten. Hass breitet sich aus, in allen gesellschaftlichen Schichten. Politik und Zivilgesellschaft arbeiten zusammen, damit Hass am besten gar nicht erst entsteht.
Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ entstand das „Projekt Prävention“, ein multimediales Angebot der mobyDOK Medien Produktion. Ein Dokumentarfilm begibt schickt die Betrachter auf eine Reise quer durch Deutschland, um zu klären, wie Prävention am besten funktioniert. Die Webdoku bietet weitere Hintergründe zum Film. In den Animationen werden ausschnitthaft Szenen aus dem Kontext erzählt, Szenen, denen die Macher während ihrer Recherchen in Deutschland begegnet sind. Über den roten Button, das Videoglossar, werden Schlüsselbegriffe noch einmal genauer erklärt.
    „Projekt Prävention“

25.05.2019              

Materialpool des RPI Loccum

Materialpool RPI Loccum Der umfangreiche Materialpool des RPI Loccum bietet Materialien u.a. in den Bereichen Elementarpädagogik, Förderschule / Inklusion, Grundschule, Sekundarstufe I und II, Schulgottesdienste, Schulseelsorge, Medienpädagogik, Kirchenpädagogik, Interreligiöses Lernen...
Ebenfalls im Pool: Der „Loccumer Pelikan“, die religionspädagogische Zeitschrift des RPI Loccum. Das Thema des aktuellen Heftes: „Herausforderung Digitalisierung“ . Im Heftarchiv können Sie die Ausgaben komplett herunterladen.
Zudem gibt es die Rubrik Impulsbilder: Die Aufnahmen stammen aus Workshops und Seminaren im Religionspädagogischen Institut Loccum oder sind Privatarchiven entnommen. Alle Fotografien können zu nichtkommerziellen Unterrichtszwecken in Schule und Gemeinde genutzt werden.
Materialpool des RPI Loccum | Loccumer Pelikan - aktuelles Heft und Online-Archiv | Impulsbilder

zurück zum Anfang
14.05.2019              

Neues Heft: rpi-Impulse 2|19

Wunderbar | VERWUNDBAR

Von Schöpfung und Schöpfungsverantwortung

rpi-Impulse 2/19Schöpfung ist kein nettes Thema für den primaren Schulausflug ins Grüne oder für den sekundaren Debattierclub. Das Thema birgt Veränderungspotenzial in sich. Es ist ein Thema, dass uns, unser Menschenbild, unseren Lebenswandel und unsere menschlichen und gesellschaftlichen Beziehungen grundsätzlich in Frage stellt. Das Thema Schöpfung setzt uns in Beziehung zu Gott, zu uns selbst, zu unseren Mitmenschen und zu allen anderen Mitgeschöpfen. Dabei wird deutlich: Religionsunterricht kann einen wichtigen Beitrag zum aktuellen gesellschaftlichen Diskurs leisten. Wir haben eine Botschaft. Uns treibt nicht die Frage um, „wie?“ Gott die Welt geschaffen hat, sondern „wozu?“. Und was hat das mit mir und meinem Leben zu tun? Was ist meine Rolle? Dann tritt deutlich hervor, dass wir Verantwortung tragen – Schöpfungsverantwortung. Für unsere Umwelt, unsere Mitgeschöpfe, die Generationen nach uns. (aus dem Editorial der rpi-Impulse 2/19)
        rpi-Impulse 2|19 - Downlaodmöglichkeit als pdf-Datei

zurück zum Anfang
11.05.2019              

zoé - leben mit anderen augen sehen

Neues Magazin für Religionslehrerinnen und Religionslehrer

ZOE - LogoDas Magazin „Zoé“ für Religionslehrerinnen und Religionslehrer will zum Nachdenken anregen und Wege für eigene spirituelle Erfahrungen eröffnen. Menschen, die mit dem Religionsunterricht befasst sind, geben Einblicke in ihr eigenes Arbeits- und Glaubensleben.
Hinter Zoé steht ein buntes Team aus Frauen und Männern mit der Lust auf ein neues Magazin. Viel Input kommt von einem Beirat mit Vertretern verschiedener Schulformen und unterschiedlichen Alters. Sie alle bringen Ideen und je eigene Perspektiven mit für ein Heft, das so vielgestaltig sein will, wie die Formen spirituellen Lebens.
Die Bistümer Hildesheim und Osnabrück finanzieren das Magazin und die Website. Für die Unabhängigkeit des Mediums steht als Herausgeber die Dom Medien GmbH in Osnabrück. (Quelle: „Über uns“ auf zoe-magazin.de)
             „Zoé“-Website | Zoé Nr. 1 - Begegnen | Zoé Nr. 2 - Stolpern | Zoé Nr. 3 - Leben

zurück zum Anfang
06.05.2019             

Materialpool des RPZ Heilsbronn

rpz-materialpoolIm Materialpool des Religionspädagogischen Zentrums Heilsbronn finden Sie eine Vielzahl von Anregungen aus den religions- und gemeindepädagogischen Arbeitsbereichen des RPZ. Neben Aufsätzen und Fachartikeln zu Pädagogik und Didaktik bietet der Materialpool ausgewählte religionspädagogische Bausteine, Methoden und Ideen auch für Gottesdienste. Alle Materialien stehen Ihnen zum kostenlosen Download zur Verfügung. (aus der Projektbeschreibung)
    rpz-heilsbronn.de/materialien/materialpool


06.05.2019             

Die Gelbe 2018

Die Gelbe 2018

Das Gymnasialpädagogische eJournal

Das religionspädagogische eJournal »DIE GELBE« ist in Namen wie Leitfarbe die digitale Fortschreibung von in ihrer Form unzeitgemäß gewordenen Printpublikationen der Gymnasialpädagogischen Medienstelle des RPZ Heilsbronn. »DIE GELBE« kann online gelesen werden und wird frei zum Download bereitgestelltt – als EPUB- und PDF-Version.
Thema des ersten Heftes: "Öffentliche Theologie – öffentliche Religionspädagogik? Wahrheiten und Wirklichkeiten zum Religionsunterricht heute"

Die Gelbe 2018 - Das Gymnasialpädagogische eJournal

26.04.2019              

Misereor-Lehrerforum 112 “Weltgemeinwohl”

lehrerforum112 Der Klimawandel und seine Auswirkungen, der expandierende Konsum der Mittel- und Oberschichten in den Industrieländern und Schwellenländern mit seinen Folgen für die Umwelt, das Problem, die wachsende Weltbevölkerung zu ernähren, die unkontrollierte Macht der transnationalen Unternehmen - das sind globale Herausforderungen, die den technokratisch verengten Begriff "Entwicklung" in Frage stellen.
Das Misereor-Lehrerforum lädt dazu ein, sich im Wirtschafts- und Religionsunterrichts mit Wachstum und Suffizienz und einem neuen Entwicklungsverständnis unter dem Leitbegriff "Weltgemeinwohl" auseinanderzusetzen.
Geeignet für Sek. I und Sek. II
Misereor-Lehrerforum | Download (als pdf-Datei): Lehrerforum 112 Weltgemeinwohl

zurück zum Anfang
10.04.2019              

„Verletzte Menschen verletzen Menschen“

Neue Folge der Reihe „Lichtmomente“ zum Thema Gewaltprävention

LichtmomenteWie können sich jugendliche Gewalttäter verändern? Welche Erfahrungen stehen hinter ihren Gewaltausbrüchen? In der sechsten Folge der Video-Reihe „Lichtmomente“ berichten Leute wie der ehemalige Bodyguard Michael Stahl, Fitness-Coach Flavio Simonetti und der „breiteste Pastor Deutschlands“ Marcus Schneider von ihren Erfahrungen mit Gewalt. Sie wollen gefährdeten Jugendlichen eine neue Perspektive bieten. Das Video ist jetzt im YouTube-Kanal „Lichtmomente“ zu sehen.
„Es ist beeindruckend, mit wie viel Liebe und Respekt unsere Akteure auf Menschen zugehen, die viele einfach verloren geben “, erklärt Michael Jahnke, Leiter der Abteilung Kommunikation bei der Deutschen Bibelgesellschaft. „Die „Lichtmomente“ sind ein Medienformat, dass großartigen christlichen Initiativen Raum gibt. Es zeigt, welch großes Engagement aus dem christlichen Glauben und der biblischen Botschaft der Nächstenliebe erwachsen kann.“
(weitere Infos zur neuen Folge auf die-bibel.de )
    www.die-bibel.de/lichtmomente
    youtube-Video: Gewalt. Was macht das mit dir? | Lichtmomente Folge 6

zurück zum Anfang

01.04.2019              

Notfallhandbuch Schule

für den Umgang mit Tod und akuten Krisen

RettungsringDas neue „Notfallhandbuch Schule“ - herausgegeben von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und dem Katholischen Schulkommissariat in Bayern - stellt die Bedürfnisse in akuten Krisen in den Mittelpunkt. Lehrkräfte, Krisenteams und Verantwortliche im System Schule finden im „Notfallhandbuch Schule“ übersichtlich und klar gegliedert, was sie zur Unterstützung brauchen, wenn eine Schule von Tod, Unglück oder Gewalt betroffen ist:
• Checklisten für die ersten Stunden und Tage sind an den Anfang gestellt.
• Mögliche Szenarien und die jeweiligen Aufgaben in der Krisen- und Trauerbewältigung werden sorgfältig beschrieben und geben eine sichere Handlungsorientierung.
• Das notwendige Hintergrundwissen vertieft die Reflexion des Handelns.
Die begleitende Homepage stellt die wichtigsten Unterlagen digital zur Verfügung, um im Notfall noch schneller darauf zurückgreifen zu können. Neben den Checklisten für den Notfall finden Sie auf den Seiten zusätzliches Material für die Arbeit an der betroffenen Schule wie Mustertexte und Hinweise.
        Notfallhandbuch Schule Online

zurück zum Anfang

22.03.2019             
Themenseiten auf rpi-virtuell.de

Klimawandel / Klimagerechtigkeit

fridays for futureKeine Schülerinitiative hat in den letzten Jahren für solch starke Kontroversen gesorgt wie die von der Schwedin Greta Thunberg ausgelöste „Fridays for Future“–Bewegung. Die Motivation der Schüler/innen ist keine religiös begründete und doch ist ihr Anliegen ein Theologisches. Sie fordern, Verantwortung für die Bewahrung der Schöpfung zu übernehmen und somit dem biblischen Schöpfungsauftrag entsprechend zu handeln. Insofern bieten die Schüler/innen selbst die Anforderungssituation für die Diskussion und Reflexion über Schöpfungsverantwortung im Religionsunterricht.
rpi-virtuell hat im Zusammenhang mit der „Fridays for Future“–Bewegung verschiedene Materialien zusammengestellt:
Themenseite Klimawandel / Klimagerechtigkeit mit Materialien und Medien für alle Schularten
„Fridays for Future“ – Unterrichtsideen aus dem ptz-Stuttgart für alle Schularten (pdf-Datei)
;Klimawandel in Baden-Württemberg Unterrichtseinheit für die 9./10. Klassen der Werkrealschulen, Realschulen und des Gymnasiums

zurück zum Anfang
11.03.2019              

Jeder ist anders, alle sind gleich

das Thema Vielfalt für die Klassen 1-12

Thema Vielfalt bei Aktion MenschGemeinsam Vielfalt gestalten -
Materialien der „Aktion Mensch“ zum Thema "Vielfalt" für den Einsatz in den Klassenstufen 1-12

Die Schülerinnen und Schüler erfahren, warum Vielfalt und Unterschiede spannend und wertvoll sind und wie Wertschätzung sich selbst und anderen gegenüber gelingen kann.
Um Lehrerinnen und Lehrer bei der altersgemäßen Vermittlung des Themas „Selbstbestimmt leben“ im Hinblick auf soziales Miteinander, Wertebildung und Verantwortung zu unterstützen, wurde diese umfangreiche Materialsammlung entwickelt. Die darin enthaltenen Unterrichtseinheiten umfassen sowohl Anregungen für den Unterricht als auch Arbeitsvorlagen für Schülerinnen und Schüler, sind auf verschiedene Klassenstufen zugeschnitten und orientieren sich an verschiedenen Unterrichtsfächern. Alle Materialien können kostenfrei heruntergeladen werden.
   aktion-mensch.de - Jeder ist anders, alle sind gleich - das Thema Vielfalt für die Klassen 1-12 (Übersichtsseite)

zurück zum Anfang
12.03.2019              

Mitmach-Heft für Kinder: Mein erstes Internet-ABC

Für den ersten spielerischen Einstieg in das Internet (geeignet für 1. und 2. Klasse)

Mein erstes Internet-ABC Das Heft - herausgegeben vom Verein Internet-ABC - richtet sich gezielt an nicht oder nur gering lesekundige Kinder und schafft damit einen altersgemäßen Zugang zum Thema Medien. Neben Wimmelbildern, Comics und einfachen Bastel- und Arbeitsaufträgen bietet das Heft viel Raum zur kreativen Auseinandersetzung mit der eigenen Mediennutzung und verwandten Themen wie Datenschutz, Werbung oder Privatsphäre.
Die Arbeitsblätter sind so gestaltet, dass die Kinder diese in jeweils ca. 10 bis 20 Minuten lösen können.
Hinweis: Zur Bearbeitung des Heftes sollte wenn möglich das Begleitheft für Lehrkräfte hinzugenommen werden. Sie erhalten dort ausführliche Hinweise zur Bearbeitung der Aufgaben und zur medienpädagogischen Zielsetzung.
Die Materialien stehen zum Download zur Verfügung:
             Mitmach-Heft für Kinder: Mein erstes Internet-ABC


zurück zum Anfang
12.03.2019              

WEBCOMPETENT

- religionspädagogische Ideen und Impulse

webcompetentDer Blog WEBCOMPETENT bietet religionspädagogische Ideen und Impulse zu aktuellen Themen, Seiten und Materialien aus den Tiefen des Netzes und wird mit Unterstützung des Pädagogisch-Theologischen-Instituts der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien betrieben.
Aktueller Tipp: Das Quarks & Co - Video "Gänse schlachten auf der Straße" (Dass eine Gans auf dem Weg zur Tiefkühltruhe ihr Leben verliert und geschlachtet werden muss, steht zu 100% fest und bleibt doch als Vorgang vor unseren Augen verborgen. Der Artikel thematisiert die ethischen Herausforderungen, welche aus der öffentlichen Sichtbarkeit dieses Geschehens erwachsen.)
Unter der Rubrik "Old But Gold" gibt es z.Zt. Hinweise auf passende Medien zum Thema Ostern.
             webcompetent.org

zurück zum Anfang
04.03.2019              

Greta Thunberg: “Ihr seid nicht erwachsen genug...”

Ein Entwurf für die Sekundarstufe 1 vom RPI der EKKW/EKHN

FridaysForFutureDer Auftritt der damals 15-jährigen Greta Thunberg vor der Weltklimakonferenz in Katowice 2018 hat beeindruckt. Mit klaren Worten hat sie auf die Dramatik der Situation aufmerksam gemacht. Viele Jugendliche können sich mit ihr identifizieren, nicht wenige hat ihr Beispiel angeregt, selbst aktiv zu werden. Der vorliegende Entwurf nimmt das Auftreten Gretas zum Anlass, die Jugendlichen zu einer Auseinandersetzung mit dem Klimaschutz einzuladen und dies – im Kontext des Klimafastens – auch ganz praktisch in Handeln umzusetzen.
Theologischer Bezugspunkt ist die Wahrnehmung eines prophetischen Habitus in Gretas Auftreten. Gretas kompromissloses Engagement erklärt sich u.a. aus ihrem klaren Blick auf die Wirklichkeit und nicht aus religiösem Antrieb. Trotzdem haben ihre Aussagen eine prophetische Kraft.

       zur Unterrichtseinheit auf rpi-ekkw-ekhn.de (pdf-Datei)

zurück zum Anfang
03.03.2019              

Digitale Unterrichtseinheit über Anne Frank

Digitale Unterrichtseinheit über Anne FrankDas Anne-Frank-Haus stellt eine kostenlose Unterrichtseinheit für Tablet oder Digiboard zur Verfügung. Darin erfahren die Schüler*innen mehr über Anne Frank, die NS-Zeit, die Judenverfolgung und den Zweiten Weltkrieg. Als Lehrkraft erhalten Sie einen Einblick in den Wissensstand der Schüler*innen und ihre Fragen.
Eine ausführliche Handreichung für Lehrkräfte enthält folgende Downloads:
Eine Übersicht der Unterrichtseinheit, in der die Lernziele Schritt für Schritt erläutert werden.
Eine Übersicht der Arbeitsblätter mit den Übungen.
Hintergrundinformationen über Anne Franks Lebensgeschichte vor dem Hintergrund der NS-Zeit und des Zweiten Weltkriegs.
(aus den Informationen zur Unterrichtseinheit)
    zur digitalen Unterrichtseinheit über Anne Frank

zurück zum Anfang
26.02.2019              

Materialsammlung zum Thema Friedensbildung in Schule und Gemeinde

FriedensbildungJunge Menschen in der Erziehung zum Frieden zu begleiten gehört zu den Grundaufgaben in unserem Gemeinwesen und ist in unserer Landesverfassung verankert. Die Evangelische Landeskirche in Württemberg beteiligt sich an der Friedenbildung, indem sie anhand der Botschaft des Evangeliums Möglichkeiten der zivilen, gewaltlosen Mittel aufzeigt.
Dazu dient die Veröffentlichung der nun vorliegenden Materialien, die im Rahmen der friedenspädagogischen Arbeit im Pädagogisch-theologischen Zentrum der Landeskirche entstanden sind und in redaktioneller Zusammenarbeit mit dem Friedenspfarramt nun auf den Weg gebracht werden. Die „Handreichung Friedensbildung“ enthält Artikel zur Friedensthematik sowie Lehr- und Unterrichtsmaterialien. Sie ist zunächst online zugänglich und wird stetig aktualisiert. Die nun vorliegenden Materialien sollen Lehrenden im Unterricht und zugleich haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden in der Jugend-und Gemeindearbeit zur Verfügung stehen. (aus dem Geleitwort)

Handreichung Friedensbildung in Schule und Gemeinde als pdf-Datei

10.02.2019              

Freie Impulsbilder beim RPI-Loccum

ImpulsbildImpulsbilder eigenen sich hervorragend für den Unterricht. Diese Bilder haben Impulscharakter, regen zum Nachdenken und Gespräch an, fordern zum Fragen heraus. Die Aufnahmen, die das RPI-Loccum zur Verfügung stellt, stammen aus Workshops und Seminaren im Religionspädagogischen Institut Loccum oder sind Privatarchiven entnommen.
Alle Fotografien können zu nichtkommerziellen Unterrichtszwecken in Schule und Gemeinde genutzt werden. Bildlizenzen: RPI Loccum (CC BY-NC-SA 2.0)

Impulsbilder beim RPI-Loccum

zurück zum Anfang

10.02.2019              

rpi-Impulse 1|19

Mehr Hoffnung wagen - Zugänge zu Auferstehungs- und Jenseitsvorstellungen

rpi-Impulse 1/19Auf die Frage, was mit dem Körper und der Seele passiert, wenn das Leben endet, gibt es viele Antworten. Gibt es die Auferstehung der Toten, von der im Glaubensbekenntnis die Rede ist? Hört nach dem Tod einfach alles auf? Wird vielleicht die Seele in einem neuen Lebewesen wiedergeboren? Oder erlischt alles nach dem letzten Atemzug?
Es geht hier um theologische und philosophische Fragen, die in nahezu jeder Religion und jeder Kultur zu den großen Themen gehören. In den Beiträgen dieses Heftes werden Anregungen für die verschiedenen Jahrgangsstufen gegeben, wie dieses Thema anschaulich und erfahrungsbezogen mit Schüler*innen bearbeitet werden kann: durch den Bau von „Himmelskisten“ (Grundschule), durch ein „literarisches Unterrichtsgespräch“ (Sek. I), durch den Vergleich religiöser und philosophischer Texte (Sek. I bzw. BBS). (aus dem Editorial)
    rpi-Impulse 1|19

zurück zum Anfang

05.02.2019              

Inklusive Bildung - gemeinsam von Anfang an!

Service-Angebot der „Aktion Mensch“ für inklusive Bildung

InklusionOb im Kindergarten, dem Klassenzimmer, in der Freizeit oder der Berufsausbildung – für alle Phasen des Erwachsenwerdens gilt: Das gemeinsame Spielen, Leben und Lernen sowie ein Aufwachsen, bei dem der Umgang mit Verschiedenheit erfahren werden kann, ist für alle ein Gewinn und die beste Voraussetzung für die Zukunft. Inklusion und gute inklusive Bildung wird dabei eine wichtige Rolle spielen. Sie bietet für die pädagogische Arbeit eine große Chance, ist derzeit aber auch eine ebenso große Herausforderung für viele Pädagogen und Praktiker. Mit dem Fachportal Inklusive Bildung möchte die Aktion Mensch die Beteiligten bei der praktischen Umsetzung mit relevanten Informationen, neuen Anregungen und praxiserprobten Materialien unterstützen.

zum Service-Angebot der „Aktion Mensch“ für inklusive Bildung

zurück zum Anfang
01.02.2019              

Unterrichtshilfe für den Evang. RU an Waldorfschulen

- Klassen 5/6

RU an WaldorfschulenEine neue Unterrichtshilfe für den Evang. RU an Waldorfschulen wurde von Christiane Diecke, RPI, Gerhard Maag, ptz in Zusammenarbeit mit Alexandra Klein und Rose Schaaf erstellt.
An Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 richten sich die Unterrichtsbausteine und Materialien zu den Themen:
Um dich, um mich, um Gott, um uns ... darum geht's in Reli
Staunen und danken - die Welt als Gottes Schöpfung sehen
Weihnachten feiern - hier und anderswo
In die Zeit Jesu eintauchen und in seinen Geschichten Gott und die Menschen entdecken
Zum Heft gehört eine CD mit Materialien.
Sie können die Unterrichtshilfe im RPI-Online-Shop gegen eine Versandgebühr bestellen:
shop.ekiba.de

zurück zum Anfang
31.01.2018              

„Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern.“

Ökumenische Woche für das Leben 2019 stellt Suizidprävention in den Mittelpunkt

Woche für das LebenVom 4. bis 11. Mai 2019 findet die diesjährige ökumenische Woche für das Leben statt. Sie widmet sich unter dem Titel »Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern.« der Suizidprävention und stellt die vielfältigen Beratungsangebote beider Kirchen für suizidgefährdete Menschen und ihre Angehörigen in den Mittelpunkt. Vor dem Hintergrund von etwa 10.000 Suiziden und noch deutlich mehr Suizidversuchen in Deutschland pro Jahr will sie den Gründen von Depression und Todeswünschen nachgehen und Wege für eine bessere Prävention und Versorgung suizidgefährdeter Menschen aufzeigen. Das Themenheft, das ab sofort mit weiteren Materialien zur Vorbereitung der Woche für das Leben verfügbar ist, trägt unterschiedliche Ansätze der Suizidprävention aus medizinischer, psychologischer, pädagogischer und pastoraler Perspektive zusammen. Es zeigt auf, welche Hilfen und Perspektiven der christliche Glaube in Verbindung mit professioneller Unterstützung anbietet. Außerdem werden in einem Interview Möglichkeiten zur Prävention an Schulen vorgestellt.
woche-fuer-das-leben.de
Themenbroschüre als pdf-Datei

24.01.2019              

Unterrichtsmaterial zum Karl-Barth-Jahr 2019

Karl BarthVor hundert Jahren, Anfang 1919, erschien „Der Römerbrief“ des jungen Aargauer Pfarrers Karl Barth. Der Reformierte Bund erinnert mit einem Karl-Barth-Jahr an den 1968 verstorbenen Theologen, der auch als Kirchenvater des 20. Jahrhunderts gilt. Das Barth-Jahr erinnert in einer Reihe prominenter Veranstaltungen an den bekannten Schweizer Theologen. Ergänzend gibt es u.a. ein Themenmagazin, das über Leben und Werk Barths informiert, unterschiedliche Zugänge eröffnet und zur Weiterarbeit in Schulen und Gemeinden anregt. Im Karl Barth-Magazin findet sich ein Anstoß zu einer umfangreichen Einheit von Jost Klausmeier-Saß. Die Texte und die Idee können sowohl für den Unterricht, eine Gemeindeveranstaltung als auch für den Konfirmandenunterricht eingesetzt werden.

Hier finden Sie auf 14 Seiten das komplette Material als pdf-Datei
Karl Barth 2019 "Gott trifft Mensch"
ekd.de: Leben mit Widerspruch - Karl Barth: Über Weg und Werk eines großen Theologen der Moderne


  

        Seite drucken

        Startseite