fv LogoAktuelle Meldungen |


Kongress zur digitalen Bildung

Plakat zum ZSL-Digitalkongress 2021Ungefähr 4.000 aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Beiträgen und Workshops sowie fast 6.000 registrierte Teilnehmende hatte der Digitalkongress „Vernetzt! Lernen und Lehren im Zeitalter der Digitalität“ am 2. Oktober 2021 zu verzeichnen. Lehrkräfte, Schulleitungen und Bildungsinteressierte aus ganz Deutschland waren beim Digitalkongress dabei, um neue Impulse für die sinnvolle Nutzung digitaler Medien in Schule und Unterricht zu gewinnen.        mehr


Leo Trepp-Schülerpreis

Masel what? - Logo des Leo Trepp SchülerpreisesDer Leo Trepp-Schülerpreis wird im Schuljahr 2021/2022 zum ersten Mal verliehen. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 aller weiterführenden Schulen und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren in Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen. Im Schuljahr 2021/2022 werden sich die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler auf verschiedenste Weise mit dem Thema „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ auseinandersetzen....    mehr 


FAQs Religionsunterricht und Corona

Kinder schreiben RELIGION an eine Tafel Die Abteilung Religionsunterricht und Lehrerbildung im Ev. Oberkirchenrat Karlsruhe hat die Informationen zum Einsatz hauptamtlicher /nebenamtlicher kirchlicher Lehrkräfte an den Schulen sowie der Pfarrer*innen und Diakon*innen mit Regeldeputat im Religionsunterricht aktualisiert.     mehr


Die evangelische Kirche und das Geld

Wo es herkommt. Wo es hingeht.

Euro-Schein und MünzenWoher kommt das Geld der evangelischen Kirche und wo geht es hin? Eine Infografik auf ekd.de und ein runderneuerter Flyer zeigen, über welche Einnahmequellen die evangelische Kirche verfügt und wofür sie das ihr anvertraute Geld ausgibt. Zudem gibt es mehrere Infoseiten zum Thema Kirchensteuer...      mehr


Zwischen Freiheitsrechten, Provokation und Extremismus -

Grundrechtskollisionen in Schule und Unterricht

stilisierte bunte MenschenDie Erziehung von Schülerinnen und Schülern zur Anerkennung der Wert- und Ordnungsvorstellungen der freiheitlich-demokratischen Grundordnung ist Teil des schulischen Erziehungs- und Bildungsauftrags im Sinne der Verfassung des Landes Baden-Württemberg und des Schulgesetzes für Baden-Württemberg. Grundrechte gelten jedoch auch im demokratischen Rechtsstaat nicht schrankenlos.      mehr


Verschwörung – Mythen, Glaube, Theorien

Aktueller Beitrag des Ausschusses „Religiöse Gemeinschaften“

Titel des VELKD-Textes Nr. 191Verschwörungsmythen und Verschwörungsglaube sind nicht erst seit Covid-19 eine besondere Herausforderung für die kirchliche Weltanschauungsarbeit. Der Informations- und Beratungsbedarf hierzu habe deutlich zugenommen, beobachtet Kirchenrat Dr. Matthias Pöhlmann, der Vorsitzende des Ausschusses „Religiöse Gemeinschaften“ der Kirchenleitung der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD).        mehr


Verschwörungserzählungen und Fake News: Soziale Medien als Brandbeschleuniger?

Matrix und VirenDie Querdenken-Demonstrationen im ganzen Bundesgebiet gingen durch die Medien und erzeugten Aufsehen. Bekannte Verschwörungstheoretiker:innen bekamen hier ihre Bühne. Der seltsam anmutende Schulterschluss zwischen Reichsbürgern, esoterischen Friedensaktivistinnen oder fundamentalistischen Christen wurde auf den Demonstrationen sichtbar. Doch als eigentliche Treiber von Verschwörungserzählungen müssen wohl Telegram, Youtube oder Twitter betrachtet werden. ...      mehr


@relilab.bawue

Zusammen für zeitgemäße und gute religiöse Bildung in Baden-Württemberg

Screenshot relilab.bawueIn Baden-Württemberg haben sich alle vier kirchlichen Institute über die Konfessionen hinweg zusammen getan. Auf einzigartige Weise haben sie sich darauf geeinigt, Religionspädagog:innen an verschiedenen Schulformen darin zu unterstützen ihren Unterricht mit Kolleg:innen und Fortbildenden zusammen zu planen, zu reflektieren und sich den Raum zu geben, von einander zu lernen sowie einander zu beraten. Gemeinsam werden alle vier religionspädagogischer Institute die ökumenische Zusammenarbeit für einen guten und zeitgemäßen Religionsunterricht im Rahmen der Vorgaben unseres Bundeslandes gestalten und mit Leben füllen.        mehr


Umgang mit Antisemitismus in der Schule:

Gemeinsam Haltung zeigen

Gegen AntisemitismusDer Zentralrat der Juden in Deutschland, die Bund-Länder-Kommission der Antisemitismusbeauftragten und die Kultusministerkonferenz haben eine gemeinsame Empfehlung zum Umgang mit Antisemitismus in der Schule verabschiedet. Die vorliegende Empfehlung gibt eine Orientierung zum Umgang mit den verschiedenen Formen des Antisemitismus, beschreibt ihn in seiner Wirkung und zeigt Maßnahmen der Prävention und Intervention auf. Jede und jeder Einzelne ist dabei herausgefordert, Antisemitismus zu erkennen, zu benennen und entsprechend zu reagieren.     mehr


200 Jahre und kein bisschen leise

Logo des Podcast zum Jubiläumsjahr

Podcast im Jubiläumsjahr der badischen Landeskirche

Wie war das damals, vor 200 Jahren in Baden? Wie kam es zur Vereinigung von Lutheranern und Reformierten? Wie hat sich die Evangelischen Landeskirche in Baden seitdem gewandelt, und was hat Bestand? Was steht eigentlich in der Unionsurkunde? Trägt das bis heute und auch künftig? Welche Rolle spielten und spielen Frauen in der Landeskirche? Diesen Fragen geht Rundfunkpfarrer Wolf-Dieter Steinmann nach... mehr


Niedersachsen - Kirchen wollen gemeinsamen Religionsunterricht

Schüler und Schülerinnen schreiben RELIGION an eine TafelKatholische und evangelische Kirchen in Niedersachsen wollen künftig einen "gemeinsam verantworteten christlichen Religionsunterricht" im Land einführen. Ein Positionspapier wurde in Hannover vorgestellt. Dort heißt es: „Die evangelischen Kirchen und katholischen Bistümer in Niedersachsen streben als Weiterentwicklung des konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts einen bekenntnisorientierten gemeinsam verantworteten christlichen Religionsunterricht an..."      mehr


Religionsunterricht enorm wichtig für eine plurale Gesellschaft

Schüler schreiben und diskutierenBei dem Podium "Öffentlichkeit und Religionen in einer pluralen Gesellschaft" zum 3. Ökumenischen Kirchentag ging es u.a. um die Frage, dass in der Öffentlichkeit nur noch "Entweder-Oder-Debatten" geführt würden, differenzierte Stimmen kämen kaum noch durch. Der schulische Religionsunterricht sei enorm wichtig für eine plurale Gesellschaft, darin waren sich die Diskutantinnen und Diskutanten einig. Denn im Religionsunterricht lernten Schülerinnen und Schüler, Wahrheitsansprüche der Religionen zu hinterfragen         mehr


Empfehlen Sie diese Seite weiter:


Diese Buttons hinterlassen keine Spuren auf Ihrem Rechner und leiten keine Daten (außer den von Ihnen evtl. eingegebenen) weiter.


fv-rss Sie können die Nachrichten und Informationen unserer Website auch als RSS-Feed abonnieren. Für die meisten Browser können Sie einen Feed-Reader als Erweiterung installieren. Sie können aber auch eigenständige Feed-Reader nutzen, die in der Darstellung und Übersichtlichkeit meist bequemer sind. Auf jeden Fall werden Sie immer über die neuesten Nachrichten informiert.
die News als RSS-Feed

        Seite drucken

        Startseite

Fachverband
Fachverband evang. Religionslehrerinnen und Religionslehrer in Baden e.V.