Aktuelles

Startseite-> Aktuelles -> aktuelle Meldung
     26.09.2019

Start der Kampagne #RespektBW

#respektBWHass, Hetze, Beleidigungen und Falschmeldungen gibt es häufig in sozialen Netzwerken. Auch Kinder und Jugendliche kommen vielfach damit in Kontakt. Darf ich im Internet ungestraft beleidigt werden? Wie kann ich mich gegen Hass wehren? Aufklärung und Unterstützung sind wichtiger denn je.

Mit #RespektBW setzt die Landesregierung Baden-Württemberg ein klares Zeichen gegen Hass, Fake und Hetze in den sozialen Netzwerken. Die Kampagne soll Kinder und Jugendliche aktivieren, für ein gutes gesellschaftliches Miteinander durch respektvollen Umgang im Netz einzutreten.

Unterstützen Sie als Lehrerinnen und Lehrer diese Kampagne, indem Sie mit Ihrer Klasse am Wettbewerb teilnehmen und die Themen in Ihrem Unterricht behandeln. Kreative Beiträge, beispielsweise zu den Themen Netzkultur, Cybermobbing und Hate Speech werden mit tollen Preisen belohnt! Unter anderem warten Erlebnisausflüge sowie Meet-and-Greets mit prominenten Influencern.

Unterrichtsmaterialien stehen spätestens ab Oktober auf der Kampagnen-Website bitte-was.de/fuer-lehrkraefte und nach Abschluss des Projekts bei SESAM, dem Medienportal des Landesmedienzentrums, zur Verfügung.
Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg führt die Kampagne im Auftrag des Staatsministeriums, in enger Abstimmung mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, durch.

Kampagnen-Website: Bitte Was?! Kontern gegen Fake und Hass
Quelle: lmz-bw.de

Mit den Shariff-Buttons können Sie Social Media nutzen, ohne Ihre Privatsphäre unnötig aufs Spiel zu setzen. Das c't-Projekt Shariff ersetzt die üblichen Share-Buttons der Social Networks und schützt Ihr Surf-Verhalten vor neugierigen Blicken:


        Seite drucken

        Startseite