•      November 2020

Verschwörungserzählungen und Fake News

– Soziale Medien als Brandbeschleuniger?

Matrix und VirenDie Querdenken-Demonstrationen im ganzen Bundesgebiet gingen durch die Medien und erzeugten Aufsehen. Bekannte Verschwörungstheoretiker:innen bekamen hier ihre Bühne. Der seltsam anmutende Schulterschluss zwischen Reichsbürgern, esoterischen Friedensaktivistinnen oder fundamentalistischen Christen wurde auf den Demonstrationen sichtbar. Doch als eigentliche Treiber von Verschwörungserzählungen müssen wohl Telegram, Youtube oder Twitter betrachtet werden. Soziale Netzwerke werden während der Corona-Zeit genutzt, um die eigentliche Wahrheit hinter der Pandemie publik zu machen. Hier wurden die angeblich konspirativen Gruppen der Schuldigen ausgemacht, die das Ziel verfolgten, Nutzen und Profit aus der Pandemie zu schlagen. Verschwörungserzählungen rund um Corona wurden in den vergangenen Monaten weit verbreitet oder, um es treffender auszudrücken: Sie waren und sind auf allen digitalen Plattformen der sozialen Netzwerke zu finden und werden hier weiterverbreitet. Warum ist das so? Und wie darauf reagieren? Auf diese Fragen will ein Beitrag von Hans-Ulrich Probst (Referent der württembergischen Landeskirche für die Themen Populismus und Extremismus) einige Antworten geben.

zu dem Beitrag auf medienkompass.de



        Aktuelle Meldungen

        Seite drucken

        Startseite

Fachverband
Fachverband evang. Religionslehrerinnen und Religionslehrer in Baden e.V.