Jahrestagung am 27.09.2014 in Karlsruhe

"Kunst und Religion" im ZKM

E. Marggraf im ZKMIm ersten Teil Ausstellung der Jahrestagung stellte Herr Eckhart Marggraf die Arbeit des ZKM Karlsruhe vor. Die Verbindung von Kunst und Religion stellte er sowohl anhand der Reihe "Überschreitungen" im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) als auch anhand der Reihe "Kunst und Kirche" in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe vor. Der anschließende Besuch der Ausstellung „Beuys, Brock, Vostell“ im Museum für Neue Kunst zeigte neue, erhellende und irritierende Akzente einer Epoche, die den gegenwärtigen Kunstbegriff wesentlich mit geprägt hat.

Mitgliederversammlung

Bei der Mitgliederversammlung am Nachmittag stellte die Vorsitzende Susanne Bahret den Rechenschaftsbericht des Vorstandes - Aktivitäten und Themen im vergangenen Jahr - vor.
Mitgliederversammlung TeilnehmerSchwerpunkt Ungleichbehandlungen:
1. Regelung der nicht in den Pfarrdienst übernommenen Theolog/innen wurde geändert und kam so zu einem guten Ende.
2. Kirchl. Lehrkräfte erhalten für AG's keine der Poolstunden einer Schule; dies wurde sowohl der Interko als auch im Ministerium vorgetragen – keine Reaktion. Daraufhin schrieben fv und FG einen Brief an Minister Schoch. Die Antwort, dass darüber beraten würde, hat der fv erhalten.
3. ReligionslehrerInnen, die an mehreren Schulen eingesetzt werden, sind, im Vergleich zu den Arbeitsbedingungen in den anderen Kirchen, am schlechtesten gestellt. In Württemberg erhalten Religionspädagoginnen - bei einem Regeldeputat von 26 Wochenstunden - 1Std. Nachlass, wenn sie an zwei und 2Std. Nachlass, wenn sie an 3 Schulen arbeiten. Der fv bleibt dran...
Darüber hinaus:
- Entwicklung der Schülerzahlen wird Thema des fv bleiben, wenngleich die prognostizierten Zahlen mit Vorsicht zu bewerten sind.
- "Knaller" Bildungsplan: Diskussion um "sexuelle Vielfalt" geriet schnell ins Niveaulose; fv und fg haben dazu letztlich keine Stellungnahme abgegeben.
Dr. Hauser, Direktor des RPI Karlsruhe, stellt die Arbeit am Bildungsplan für das Fach Evangelische Religion vor:
- Bildungsplan für Gemeinschaftsschulen? Differenzierung auf drei Niveaus; parallel dazu ist der Plan für das G8 eigenständig
- "Brücke" zwischen alten und neuem Bildungsplan stellen die "7 Bereiche" dar
- Einführung des neuen Bildungsplanes im Schuljahr 2016/2017 mit dem 5/6-er Plan
- Neue Kassenwartin ist Frau Elisabeth Bührer, Freiburg. Sie stellt den Kassenbericht vor. Die Kasse wurde geprüft. Der Antrag auf Entlastung wird einstimmig angenommen.
- Siegmar Körber berichtet über die Homepage (ca. 6.000 Zugriffe/Monat). Der Vertrag mit „amazon“ über Werbekostenerstattungen wurde aufgelöst.
- Andrea Bischoff berichtet über den "entwurf", dessen Mitherausgeber der fv ist.
- Jens-Martin Lötz berichtet über die Kontakte zu den Verbänden. Das Gespräch des Arbeitskreises der Religionslehrerverbände in Baden-Württemberg (AK) mit Frau Staatssekretärin Marion von Wartenberg war erfreulich positiv.
- Statistik: knapp 400 Mitglieder, davon 200 im Schuldienst aktiv.
- Ralf Kirschke wird als neues Mitglied in den Vorstand gewählt.


» Seite drucken
« Startseite

 

Website template by Arcsin

 Startseite 
 Fachverband intern 
 Kontakt 
 Wir über uns 
 Der Vorstand 
 Mitgliedsbeitrag 
 Newsletter bestellen 

 Aktuelles  
 Neues Arbeitsmaterial 
 Buchtipps 

 Links 
 Impressum