Arbeitsmaterial

20.01.2021              

Triage - Wer darf gerettet werden und wer nicht?

Unterrichtsvorschlag auf webcompetent

Krankenhauspersonal Die Corona-Pandemie führt zu Herauforderungen und Situationen, die die medizinischen, ökonomischen und politischen Strukturen und Unterstützungssysteme an den Rand ihrer Handlungsfähigkeit bringen. Eines der zentralen Probleme ist die drohende Überlastung intensivmedizinischer Notfallaufnahmen. Zwangsläufig kommt es dann zu einer Ressourcenknappheit, die für die Behandlung schwerer Verläufe von Covid-19 fatal ist. Eine Lösung soll die Triage bieten. Namhafte medizinische Gesellschaften haben gemeinsame Handlungsempfehlungen für den Fall herausgegeben, dass auch in deutschen Kliniken mehr Patienten eine intensivmedizinische Beatmung benötigen als Beatmungsgeräte zur Verfügung stehen.
Das Nachdenken über die Triage bietet so den religionspädagogischen Anlass, um deontologische und utilitaristische Argumentationsmuster zu entdecken, ihre Auswirkungen abzuschätzen und gegeneinander abzuwägen.
Unterrichtsvorschlag zum Thema „Triage - Wer darf gerettet werden und wer nicht?“ auf webcompetent

14.01.2021              

RPI-Impulse 1|21: Heute schon gelacht?

Humor und Lachen in der Religionspädagogik

RPI-Impulse 1|21: Heute schon gelacht?Wir haben die ungelöste Klimakrise, den Brexit und irgendwie ist der Geist von Donald Trump auch immer noch anwesend. Die Liste ließe sich verlängern. Problemlos. Und das alles ist definitiv nicht lustig.
So betrachtet, ist es nie Zeit für ein Heft zum Thema Humor und Lachen. Es sei denn, Wilhelm Busch hätte Recht: „Humor zu haben, ist die List, zu lachen, wenn´s zum Weinen ist.“ Diese Sicht erweitert die möglichen Lach-Gelegenheiten ungemein. Hier blitzt auf, dass Humor eine schillernde Gestalt hat. Er kann schwarz sein, befreiend, treffend (was nicht ohne ist) oder heiter. Er lebt in der zwischenmenschlichen Interaktion. Es ist beglückend, wenn Humor begleitet mit einem lachenden Augenzwinkern zwischen uns tanzt. (Quelle: Editorial)
             RPI-Impulse 1|21: Heute schon gelacht? (pdf-Datei)

13.01.2021              

Newsletter des RPI der EKKW und der EKHN

Corona Spezial - Religionspädagogik im Lockdown

Newsletter des RPI der EKKW und der EKHNDas RPI der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau hat seinen Januar-Newsletter speziell auf die derzeitige Situation im Lockdown abgestimmt. In dem Newsletter geben die Studienleiterinnen und Studienleiter des RPI eine Fülle von Material-Hinweisen. Die Links zu den Materialien sind nach Schularten und Arbeitsfeldern sortiert. (Die Hinweise auf Fortbildungen richten sich natürlich nur an die Kolleginnen und Kollegen der beiden Landeskirchen.)
Januar-Newsletter des RPI der EKKW und der EKHN

12.01.2021             

Programmangebote der ARD für Homeschooling

Kind vor TV-GerätDie ARD bietet traditionell zahlreiche Bildungsangebote an für Kinder und Jugendliche. In der Corona-Pandemie wurden diese Angebote im Fernsehen, im Radio und online ausgeweitet.
Jörg Lohrer stellt auf rpi-virtuell in einer Übersicht die Programmangebote der ARD vor, die für Homeschooling genutzt werden können:
Angebote für alle Altersgruppen und Schularten
Spezielle Angebote für Grundschülerinnen und Grundschüler
Spezielle Angebote für die Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen
Beratungsangebot “KUMMERKASTEN” auf kika.de

Übersicht Programmangebote der ARD auf rpi-virtuell

10.01.2021              

27. Januar: Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Auschwitz-Birkenau Vor über 75 Jahren wurde das Konzentrationslager Auschwitz von der Roten Armee befreit. Erinnern und Gedenken haben sich seither verändert, auch in den Schulklassen. So nehmen z.B. deutsche Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund an Exkursionen teil, haben aber eine ganz andere Perspektive, teilen nicht die Erinnerungen, haben nicht die gleiche gemeinsame Geschichte. Was kann Erinnern heute bedeuten? Andrea Lehr-Rütsche hat eine Aufgabe zum Thema in H5P gestaltet und auf rpi-virtuell zur Verfügung gestellt. Die Aufgabe bietet die Möglichkeit, sich mit den oben genannten Fragestellungen auseinanderzusetzen.
Aufgabe zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

10.01.2021              

digitale-relitanten.de

Digit@les Lernen im RU

digitale-relitanten.deIm Zuge der Einführung des neuen bayerischen LehrplanPLUS haben zwei (kath.) Religionslehrerinnen, die seit ca. zehn Jahren an unterschiedlichen Realschulen in Bayern unterrichten, es sich zur Aufgabe gemacht, ihren Unterricht mit neuen medialen Elementen aufzubereiten. Im Sinne eines voneinander und miteinander Lernens, das auch uns Lehrkräfte betrifft, wollen sie ihr Wissen und ihre Materialien – soweit möglich – teilen. Diese können für Ihren Unterricht verwendet oder angepasst werden. Allerdings müssen die Dateien eine Urheberrechtsangabe enthalten oder auf die Webseite hinweisen.
        digitale-relitanten.de

08.01.2020              

Neuer Flyer zu

"Diskriminierung gegenüber Geflüchteten"

Flyer - Diskriminierung gegenüber GeflüchtetenIn der Informationsreihe der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus ist eine neue Handreichung im Flyer-Format erschienen. Die BAG K+R beschäftigt sich diesmal mit dem breiten Themenfeld der Diskriminierung gegenüber Geflüchteten. Ein weiteres Augenmerk liegt auf den Fragen, wie sich Bibel, Theologie und Kirche auf dieses Thema beziehen und welche Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Diskriminierung gegenüber Geflüchteten offen stehen.

Mit der Reihe will die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus die Auseinandersetzung mit rechten und menschenfeindlichen Einstellungen in Kirchen und Gesellschaft vor dem Hintergrund eines menschenfreundlichen biblischen Menschenbildes fördern.
Bisher gibt es Handreichungen zu den Themen Antisemitismus, Rassismus, Diskriminierung gegenüber Sinti*zze und Rom*nja, Muslim*innen, Menschen mit Behinderungen und Wohnungslosen.
Flyer "Diskriminierung gegenüber Geflüchteten" als pdf-Datei
Quelle: bagkr.de/aktuelles/flyer-gefluechtete

05.016.2021              

Interreligiöser Kalender

Kalender Weltreligionen 2021

Interreligiöser KalenderDer interreligiöse Kalender für das Jahr 2021 informiert über die wichtigsten Feiertage der Religionsgemeinschaften. Der mehrfarbige Terminplaner kann kostenlos als PDF heruntergeladen werden. Er enthält einen Überblick über die Feste und Feiertage von Katholiken und Protestanten, Orthodoxen, Juden und Muslimen, Aleviten, Buddhisten und Hinduisten. Auch viele Internationale Tage der UN sind darin verzeichnet.
    weitere Infos auf sonntagsblatt.de
    direkter Download des Kalenders bei sonntagsblatt.de

Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen bietet ebenfalls einen
Interreligiösen Kalender 2021 in verschiedenen Varianten (Jahres-, Monatsübersicht als pdf, Termine als ics) an

10.12.2020             

Religion unterrichten 2020 Jg. 1, Heft 2

Märtyrerinnen und Märtyrer

Märtyrerinnen und Märtyrer„Religion unterrichten“ ist ein kostenloses ökumenisches Online-Angebot für Religionslehrkräfte, die evangelischen und katholischen Religionsunterricht erteilen. Mit dem Konzept der Zeitschrift werden Herausforderungen, die durch konfessionelle, religiöse und weltanschauliche Pluralität in Lerngruppen bestehen, berücksichtigt.
Dieses Heft widmet sich dem Thema "Märtyrerinnen und Märtyrer".
Das Herunterladen des Heftes kann wegen des Umfangs der Datei mehrere Minuten dauern!
Religion unterrichten 2020 Jg. 1, Heft 2 bei vandenhoeck-ruprecht-verlage.com

02.12.2020              

Neues Heft: Loccumer Pelikan 4/2020

Spiel

Loccumer Pelikan 4/2020Die Themen des Heftes (u.a.):
Zur Anthropologie des Spiels | Schon wieder nur gespielt? Die Bedeutung des Spiels für die frühkindliche Entwicklung | Spiel und Inklusion | Das Spiel in Bibel und Theologie | Passion spielen? Religionspädagogisch-performative Gedanken | Didaktik und Spiel
"Ich frage mich..." - Godly Play als spielerischer Zugang zur Bibel und zum Glauben | Spielen im RU | Darstellendes Spiel im RU | Spielerische Zugänge zur Bibel

        Loccumer Pelikan 4/2020 - Spiel als pdf-Datei

27.11.2020              

Sünde, Schuld und Vergebung aus Sicht evangelischer Anthropologie

weinender MenschDieser Grundlagentext des Rates der EKD beschäftigt sich mit der aus christlicher Sicht für das menschliche Leben zentralen Frage nach Sünde, Schuld und Vergebung. Er bietet wichtige zeitgemäße Klärung und eine theologisch fundierte Abhandlung zu einem Grundthema des christlichen Glaubens.
Gleich zu Beginn wird herausgestellt: Der Begriff „Sünde“ meint nicht, wie im heutigen Sprachgebrauch oft üblich, nur kleine moralische Verfehlungen wie das Missachten von Verkehrsregeln oder Diätplänen. Die Tatsache, dass Menschen in ihrer Freiheit immer wieder Entscheidungen treffen, die ihre Beziehung zu sich selbst, anderen Menschen und vor allem zu Gott erschüttern, beschreibt vielmehr einen wesentlichen Aspekt des Menschseins.
Die „Rechtfertigung des Sünders“ war ein Kernthema der Reformation und das hat seinen Grund. Denn um die aus der Sünde erwachsende Schuld erkennen und verarbeiten zu können, bleibt der Mensch angewiesen auf die ihm von Gott zugesagte Vergebung. Die evangelische Sicht ist geprägt von dem Verständnis, dass der Mensch nur in der Beziehung zu Gott wirklich frei sein kann. Sünde hingegen nimmt den Menschen gefangen; sie wirkt sich in jeder Beziehung als zerstörerisch aus. Das Evangelium von Jesus Christus hingegen macht den Menschen frei.
mehr bei ekd.de
„Sünde, Schuld und Vergebung aus Sicht evangelischer Anthropologie“ als pdf-Datei

13.11.2020              

GEP als neuer Träger

Kinderportal religionen-entdecken.de

Screenshot religionen-entdecken.deDas Web-Angebot religionen-entdecken.de ist aus den Kinderschuhen herausgewachsen. Die Weiterführung des bisher ehrenamtlich betriebenen Projektes garantiert seit 1. November 2020 das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP). Damit wird die Frankfurter gGmbh vom langjährigen Partner zum Träger der Website.
Vor rund zehn Jahren entstand die Idee zu religionen-entdecken.de. Seit sieben Jahren ist die Website online und informiert vor allem Kinder, aber auch Jugendliche und Erwachsene über große Religionen und kleine Glaubensgemeinschaften. Die Antworten auf die unzähligen Fragen der Kinder haben das Lexikon kontinuierlich wachsen lassen. Viel genutzt werden auch die Quizspiele, Filme, Umfragen, und Tipps, das Forum die Tools zur Abgabe von Statements und alle übrigen Info- und Mitmachangebote. Lehrkräfte rufen regelmäßig die Unterrichtsideen ab oder interessieren sich für andere Angebote im eigenen Bereich für Erwachsene. Das alles ist seit 2016 auch auf mobilen Endgeräten nutzbar. Rund 66 Millionen Mal wurde die Website bis heute aufgerufen. (aus dem Newsletter)
             religionen-entdecken.de

12.11.2020              

Medienkompetenz ist Medienreflexion

„Medienradar“ der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen

Screenshot MedienradarWie Heranwachsende Wirklichkeit und Normalität erleben und wie sie soziale Zusammenhänge bewerten, wird wesentlich auch durch Medien geprägt. In ihr Geschichtsbild und Politikverständnis fließen Eindrücke aus Dokumentationen, Spielfilmen oder Nachrichtensendungen ein. Die Verwendung von Sprache ist stark mit jugendkulturellen Trends und musikalischen Präferenzen verknüpft, die in Videoclips oder Magazinen aufgegriffen werden. Und was als gelungene Kommunikation, verbale Ausgrenzung oder Diskriminierung wahrgenommen wird, hängt ganz erheblich mit medial vermittelter Kommunikation in Talkshows, Podcasts oder in sozialen Medien zusammen.
Für Bildungszusammenhänge bedeutet das: Aktuelle Medienthemen und die dahinterstehenden Wertfragen müssen stärker einbezogen werden. Wesentlich ist dabei, zur Reflexion von Inhalten anzuregen und Ordnung und Orientierung anzubieten. Die Multimedia-Plattform MEDIENRADAR will Lehrende darin unterstützen. (Quelle: Launch MEDIENRADAR auf youtube)

Medienradar
Medienkompetenz ist Medienreflexion – Launch MEDIENRADAR | Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen auf youtube


11.11.2020              

Filme zu jüdischem Leben in Deutschland

in den Mediatheken von arte und ZDF

Kippas Masel Tov Cocktail
Fernsehfilm Deutschland 2020
Dima, 16, ist Sohn russischer Einwanderer und Jude. Als sein Klassenkamerad Tobi ihn eines Tages mit einem ziemlich schlechten Witz über das Schicksal der Juden in Deutschland provoziert, haut er ihm eine rein ...
"Masel Tov Cocktail" in der arte-Mediathek (Video verfügbar bis 14.05.2021)

Das Unwort
Fernsehfilm Deutschland 2020
Nachdem ein jüdischer Junge monatelang von Mitschülern drangsaliert wurde, entbrennt eine Auseinandersetzung zwischen den überforderten Eltern, der Klassenlehrerin und der Schulleitung ...
"Das Unwort" in der ZDF-Mediathek (Video verfügbar bis 01.11.2021)

Hey, ich bin Jude! - Jung.Jüdisch.Deutsch
Film von Jan Tenhaven
„Wir sind keine Aliens!“, sagen sie und wollen als ganz normale junge Menschen gesehen werden. In einer Doku erzählen junge Juden, was sie bewegt ...
"Hey, ich bin Jude!" in der ZDF-Mediathek (Video verfügbar bis 06.09.2021)

07.11.2020             

Digitalisierung für Anfänger*innen.

Hilfreiche Webseiten für die Digitalität im Religionsunterricht

Der Beitrag von Andrea Lehr-Rütsche im entwurf, 3/2020 steht als Open Access Dokument beim Comenius-Institut zum Download zur Verfügung:
comenius.de/.../Lehr-Ruetsche-Digitalisierung-fuer-Anfaenger_innen.pdf

02.11.2020             

Ausgewählte Medien zur Friedenspädagogik

Handreichung Friedenspädagogik

Titelseite - Friedenspädagogik.Ausgewählte Medien Der Themenbereich Friedenspädagogik von ptz und RPI bietet zahlreiche Entwürfe für die Praxis. In der Handreichung "Friedenspädagogik.Ausgewählte Medien" finden Sie Medien, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur (altersgemäßen) Reflexion über verschiedene Aspekte der Friedenspädagogik anregen können. Die Medienhinweise sind in zwei Teile gegliedert: Teil 1 umfasst die Themenbereiche „Kommunikation – Toleranz – Konflikte – Mobbing – Gewalt“, Teil 2 die Themenbereiche „Frieden – Versöhnung – Krieg“.
Bei den vorgestellten Kurzfilmen handelt es sich um Animationsfilme, Kurzspielfilme und Dokumentarfilme. Ergänzt werden sie durch zwei Bilderbuchkinos und einige Spielfilme. Diese Medien können Impulse zum Nachdenken und zum Gespräch sein, sie können so auch Ausgangspunkt für eigene Friedensprojekte werden.
Die komplette Handreichung als pdf-Datei
Themenbereich Friedenspädagogik von ptz und RPI

29.10.2020              

Ideen rund um das Thema Sankt Martin

Screenshot Sankt-Martin-PadletOb katholisch oder evangelisch, alle Kinder feiern gerne am 11. November das Martinsfest. Und obwohl Sankt Martin im evangelischen Festkalender gar nicht verortet ist, ergeben sich aus der gelebten Feierkultur viele Anknüpfungspunkte und Möglichkeiten für einen konfessionssensiblen Religionsunterricht. Ulrich Walter, Wiebke Mette und Sabine Grünschläger-Brenneke vom PI Villigst haben ein Padlet zu St. Martin mit Unterrichtsideen, Internethinweisen und Informationen erstellt.
Padlet zum Thema St. Martin

26.10.2020              

Evangelische Orientierungen inmitten weltanschaulicher Vielfalt

Eine Handreichung - herausgegeben im Auftrag der Konferenz der Landeskirchlichen Beauftragten für Sekten- und Weltanschauungsfragen in der EKD

Mensch vor drei Pfeilen in verschiedene Richtungen Der Blick auf andere Konfessionen und Religionen war lange Zeit von Abwehr und Kritik bestimmt. Die heutige weltanschauliche Pluralität stellt die Kirchen vor die Herausforderung, für ein gutes gesellschaftliches Zusammenleben einzutreten. Dazu gehört einerseits die Achtung der Freiheit anderer religiöser und weltanschaulicher Gewissheiten – und dies, obwohl die Wahrheit des christlichen Glaubens durch diese anderen infrage gestellt wird. Andererseits ist religiöse – und damit auch christliche – Wahrheit immer existenziell und nur aus der je eigenen Perspektive möglich. Beides findet in dieser Handreichung seinen Niederschlag, wenn bei der Darstellung anderer Glaubensüberzeugungen versucht wird, deren Binnenperspektive wahrzunehmen, d. h. sich hineinzudenken und ein Gespür dafür zu entwickeln, wie diese Religiosität „funktioniert“, und sie dann aus der Außensicht des evangelisch-christlichen Glaubens eingeschätzt wird. So können Christ*innen eine begründete evangelische Position jenseits von Abgrenzung einerseits und Relativismus andererseits einnehmen.  (aus der Einleitung zur Handreichung)
Die Handreichung gibt es als pdf-Datei auf verschiedenen landeskirchlichen Webseiten:
Der Stammteil bei weltanschauungen.bayern | Die Handreichung bei zentrum-oekumene.de | Die Handreichung bei amd-westfalen.de

18.10.2020              

relithek.de

Ein Multimediaportal zur (inter)religiösen Verständigung und Bildung

Screenshot relithekEin Grundsatz des Interreligiösen Lernens ist: Man redet nicht übereinander, sondern miteinander. Die Deutungshoheit über die eigene Religion hat erst einmal der jeweilige Vertreter oder die Vertreterin einer Religion. Beim Interreligiösen Lernen geht es also darum, Innenperspektiven zum Sprechen zu bringen und einander begegnen zu lassen. Die Erklärfilme orientieren sich an diesem Grundsatz und ermöglichen so eine Form authentischer Begegnung im Unterricht. Dabei werden die Gegenstände der Weltreligionen so erklärt, dass ihr ursprünglicher Sitz im Leben – also ihr Verwendungszusammenhang – deutlich wird bzw. zum Vorschein kommt.
Im Zentrum des Projekts stehen Erklärfilme zu religiösen Gegenständen und Thematiken, die für unterschiedliche Religionen und konfessionelle Denominationen typisch sind. Ausgehend von Materialkoffern mit Artefakten zu den verschiedenen Weltreligionen, die es in den Instituten des RPI zu Unterrichtszwecken auszuleihen gibt, wurde nach einer Möglichkeit gesucht, Lernende im Unterricht über diese Gegenstände medial und möglichst authentisch zu informieren.
relithek.de .

18.10.2020              

Interreligiöse Sprachfähigkeit als Mehrwert demokratischer Gesprächskultur

Berufsschulen für Demokratie und gegen Alltagsrassismus

Titel der Handreichung Schule ist ein Mikrokosmos, in dem gesellschaftliche Veränderungsprozesse früh erkennbar sind. Hierzu gehören auch die zunehmende Vielfalt an Religionen und die damit einhergehenden unterschiedlichen Wertvorstellungen und kulturellen Prägungen der Bürgerinnen und Bürger. Gerade wenn es darum geht, die demokratische Handlungsfähigkeit von Schülerinnen und Schülern zu stärken, stellt diese Vielfalt auch Berufsschulen vor große Herausforderungen.
Zum Abschluss des Modellprojektes "Berufsschulen für Demokratie und gegen Alltagsrassismus. Für eine vielfaltssensible Haltung gegen religiösen Extremismus" ist die umfangreiche Handreichung "Berufsschule: demokratisch - interreligiös - teamfähig" mit Workshops und Kopiervorlagen entstanden. Diese stehen als Download auf der Homepage der Eugen-Biser-Stiftung zur Verfügung.
weitere Infos zum Projekt und Download der Handreichung und der Kopiervorlagen

18.10.2020              

Was glaubst du denn?

hr2-Funkkolleg für Kinder im Trialog der Kulturen

hr2-Funkkolleg für Kinder im Trialog der KulturenDer Zusammenhalt der Gesellschaften Europas gelingt nur durch gegenseitiges Verständnis füreinander. Dabei spielt das Verständigungspotenzial der drei Kulturen Judentum, Christentum und Islam, die in ihrer Vielfalt das gemeinsame kulturgeschichtliche Erbe Europas und damit auch die europäische Identität prägen, eine ebenso wichtige Rolle, wie die Fähigkeit des Einzelnen, mit religiösen und kulturellen Unterschieden umzugehen.
Das Funkkolleg für Kinder ist ein Angebot mit verschiedenen Medien Themen aus der Welt des Wissens für Kinder und Jugendliche verständlich und ansprechend darzustellen. Leider werden etliche Medien mit dem Adobe Flash Player präsentiert, der von den meisten aktuellen Browsern nicht mehr unterstützt wird.
kinderfunkkolleg-trialog.de


17.10.2020              

tacheles! von bru-uno.de

tacheles! von bru-uno.deMit tacheles.bru-uno.de kann man zu vier verschiedenen Themen zufallsgeneriert Impulse anzeigen lassen, die spielerisch zum Gespräch anregen. Ob zu Jesus, zur eigenen Person, zum Glauben oder mit Stichworten für Assoziationen - Gespräche mit Tiefgang sind garantiert...
Es werden keine persönlichen Daten erhoben. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Dieses Spiel ist eine Neuschöpfung von bru-uno.de und dazu gedacht, die “Gamification” des Religionsunterrichts mit hoher Qualität und starker Schülerorientierung voran zu bringen: Jetzt wird mal tacheles gesprochen! Die Impulse regen zur Diskussion an, die Spielregeln sind nur grobe “Empfehlungen” und die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich mit religiösen und persönlichen Themen.

weitere Infos auf bru-uno.de
direkt zum Spiel auf bru-uno.de

14.10.2020              

„Die Bibel to go“

Das Buch der Bücher mit Playmobil in Szene gesetzt

Szene aus: Die Bibel to goUnter dem Titel „Die Bibel to go“ will der Autor Michael Sommer innerhalb eines Jahres die Bibel mit Playmobilfiguren nachspielen und so das „Buch der Bücher“ vollständig „verplaymobilisieren“. Mit Unterstützung und theologischer Beratung der evangelisch.de-Redaktion fasst Michael Sommer die 66 Bücher der Bibel in ebenso vielen Videos zusammen. Dabei gelten zehn Minuten pro Video als Zielmarke. Den Anfang macht das erste Buch Mose , dann geht es der Reihe nach weiter. Die neuen Videos werden jeweils montags auf dem YouTube-Kanal „Sommers Weltliteratur to go“  und dienstags auf evangelisch.de  veröffentlicht. Das evangelische Contentnetzwerk yeet.de , das Michael Sommer als Sinnfluencer aufgenommen hat, begleitet das Projekt. Für seinen Kanal „Sommers Weltliteratur to go“ wurde Michael Sommer, Autor, Regisseur, Dramaturg und Literaturwissenschaftler, 2018 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet.
Quelle: Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik gGmbH | gep.de/aktuelles

12.10.2020              

Materialsammlung für Bildungsarbeit gegen Antisemitismus

Screemshot Padlet: Gegen AntisemitismusAls Reaktion auf den jüngsten Angriff in Hamburg auf einen jüdischen Studenten am 4. Oktober 2020  haben die ptz-Referentinnen Hannah Geiger und Friederike Wenisch ein Padlet mit Materialien, Ideen, Übungen und Medien zusammengestellt:
https://padlet.com/geiger_hannah/17932c6jbj82jn05
Nutzen Sie die Impulse als Ideengeber für Ihren Unterricht und positionieren Sie sich gegen Antisemitismus.
Das Padlet kann auch um Ihre Ideen, Materialien, Medien, ... ergänzt werden.
Das Padlet ist aus Sicherheitsgründen nicht für alle freigeschaltet. Bitte senden Sie deshalb Ihre Materialien an die auf dem Padlet angegebenene Mail-Adresse. Diese werden dann im Padlet ergänzt.
Padlet für Bildungsarbeit gegen Antisemitismus
Quelle: ptz-rpi.de/ptz/publikationen

12.10.2020              

Kostenlose Verteilhefte für die Schule

Verteilhefte für die SchuleMit den Verteilheften der Deutschen Bibelgesellschaft wird ein alternativer Zugang zum Thema „Bibel“ möglich: Schülerinnen und Schülern setzen sich mit biblischen Themen auf kreative und spielerische Art und Weise auseinander.
Die Hefte, die sich an Lehrplan-Themen orientieren, sind so aufgebaut, dass die Schülerinnen und Schüler die Inhalte selbst entdecken können. Diese kindgerechte und interaktive Aufbereitung erleichtert das Verstehen. Die Hefte eignen sich aber genauso auch für eine Integration in die Unterrichtsentwürfe. Das Niveau der Inhalte ist so angelegt, dass eine Nutzung in den Klassenstufen 3-6 möglich ist.
Folgende Ausgaben sind (auch als pdf-Datei) erhältlich:
„Hungrige Löwen und singende Gefangene“ pdf-Datei
„Martin Luther macht Sachen“ pdf-Datei
„In der Nacht von Betlehem“ pdf-Datei
Die kostenlosen Hefte sind in Klassensätzen á 30 Stück zu bestellen. Allerdings nur so lange der Vorrat reicht.
Es fallen lediglich 5 EUR Verpackung und Versand an.

Quelle die-bibel.de/.../verteilhefte-fuer-die-schule

02.10.2020              

FRIEDRICH+ Religion

FRIEDRICH+ ReligionDer Friedrich-Verlag bietet eine neue Online-Präsenz für den Religionsunterricht. Auf FRIEDRICH+ Religion finden Sie nun alle Verlagsangebote für den RU an einem Ort:
die digitalen Ausgaben von "entwurf" und "Religion 5-10", kreative Unterrichtsideen, neue Angebote und vieles mehr.

Das bietet Friedrich+ Religion:
Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften „entwurf“ (der Fachverband ist Mitherausgeber) und „Religion 5-10“
FRIEDRICH+ Religion Umfassendes Archiv mit über 300 didaktischen und fachwissenschaftlichen Beiträgen, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblättern, Grafiken, Filmen, Aufgaben, Differenzierungsmaterial,Methodenkarten, Spielen u. v. m.
Jährlich über 100 neue Beiträge mit Unterrichtseinheiten zu lehrplanrelevanten Themen
30 Tage kostenloser Zugriff auf alle Inhalte.
Jahres-Abo 12,90 € pro Monat (154,80 € pro Jahr).
FRIEDRICH+ Religion

27.09.2020              

RU complett

Kerncurriculum für den Ev. RU in Klasse 10

Schüler schreiben RELIGION an TafelDas vollständige Kerncurriculum mit Unterrichtsmaterialien und Aufgaben zur Leistungsbewertung für den Evangelischen Religionsunterricht in Klasse 10 der Sek I von Ingrid Kaess und Gerhard Ziener finden Sie auf ptz-rpi.de als Download.
Inhalt:
Übersicht über das 10. Schuljahr 2020/2021: Themen- und Kompetenzen-Plan für den Evangelischen Religionsunterricht
UE 1: Mit der Bergpredigt leben?
UE 2: Christen und Kirche in der Welt
UE3: Was glaubt man, wenn man an Jesus Christus glaubt?
UE 4: All You need is Love ...
UE 5: Religion, Glaube, Atheismus - Was bleibt nach 10 Jahren Reli?

Kerncurriculum für den Ev. RU in Klasse 10 als pdf-Datei


27.09.2020             

„Sich alles gefallen lassen?“

Handreichung Friedenspädagogik

Titelseite - Sich alles gefallen lassen? Ist man nicht der Dumme, wenn man sich ins Gesicht schlagen lässt und dies nicht wenigstens mit gleicher Münze heimzahlt? Mit dieser Frage und den radikalen Forderungen nach Gewaltverzicht, die Jesus in der Bergpredigt stellt, setzt sich die Unterrichtseinheit „Sich alles gefallen lassen?“ für die SEK I – Klasse 10 – auseinander. Die wunderbar eskalierende und provokative Erzählung „Nicht alles gefallen lassen…“ von Gerhard Zwerenz bildet den Einstieg in die diskursiv und argumentativ angelegte Einheit. Nach intensiver Auseinandersetzung mit den Forderungen der Bergpredigt, müssen sich die Schüler/innen positionieren: Kann nach der Bergpredigt gelebt werden? Und wenn ja, wie?

Zum Beitrag auf der ptz-homepage


28.08.2020              

„Meilensteine“

75 Jahre Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)

Screenshot MeilensteineEinen Lauf durch die Geschichte der EKD in 20 Schritten finden Sie unter ekd.de/meilensteine-75-jahre-ekd:
Die Meilensteine der EKD beginnend mit dem Treffen zur Gründung der EKD im nordhessischen Treysa im August 1945 bis zum neuen Artikel 1 der Grundordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland, der 2020 in Kraft trat, in einer kurzen, informativen Übersicht.
„Meilensteine“ - 75 Jahre EKD

27.08.2020              

Streitfall Religion

Loccumer Pelikan 3/2020

Bibel„Das konstruktive Streiten ist, so hat es Luther in Disputationes exemplarisch vorgemacht, charakteristisch für Religion und Theologie. Dieses Streiten hat auch angesichts der Kirchenaustrittszahlen und der vom Zukunfts-Team der EKD vorgelegten Thesen besondere Relevanz. Im Religionsunterricht gehört Religionskritik, die ohne Disput und Diskurs schwer vorstellbar ist, ebenso notwendig dazu - insbesondere auf dem Weg zum Abitur.“ (aus dem Editorial)
U.a. mit folgenden Themen:
Welche Rolle spielt Religion für die Bildung?
Wie „systemrelevant“ ist Religion?
Die Vermessung des Glaubens
Loccumer Pelikan 3/2020 online lesen |   Loccumer Pelikan 3/2020 als pdf-Datei

27.08.2020              

„Jeder Schritt führt ins Dilemma.“

Gesprächsanlass für den RU in der SEK II

Illustration zum Coronavirus„Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit ist ein völlig neues ethisches Konfliktfeld entstanden. Das Verhältnis von Freiheit und Verantwortung muss neu ausgelotet werden, Begriffe wie Gerechtigkeit und Schuld werden aus einer bisher ungewohnten Perspektive inhaltlich besetzt. Und das Schwierigste an diesem Konfliktfeld: Der Mensch ist nicht nur permanent mit moralischen Dilemmasituationen konfrontiert, es gibt auch keine „vorbildlichen“ Lösungen und Erfahrungswerte, auf die man zurückgreifen könnte.“
Das RPI Loccum hat einen Unterrichtsentwurf von Kirsten Rabe online gestellt:
„Jeder Schritt führt ins Dilemma.“ Gesprächsanlass für den RU


27.08.2020              

MISEREOR-Lehrerforum Nr. 117 Für Fairness und Gerechtigkeit

Screenshot Themenseite Interreligiöses Lernen50 Jahre Fairer Handel in Deutschland – ein halbes Jahrhundert, in dem sich immer mehr Menschen für faire Löhne, bessere Arbeitsbedingungen und gerechte Handelsbeziehungen weltweit engagiert haben. Wenn man sich die Entwicklung in dieser Zeit anschaut, ist der Faire Handel zweifellos eine Erfolgsgeschichte – und MISEREOR war von Anfang an dabei. Allerdings sind auch die Projektpartner des Fairen Handels hart von der Corona-Pandemie getroffen. Viele stehen vor Bankrott und Arbeitslosigkeit. Umso wichtiger ist es, den Fairen Handel aktiv zu unterstützen und sich mit seinen Zielen und Strukturen auseinanderzusetzen – auch in der Schule!
        Lehrerforum Nr. 117 bestellen oder als pdf-Datei downloaden

03.08.2020              

RU complett

Kerncurriculum für den Ev. RU in den Klassen 5 und 6

Schüler schreiben RELIGION an TafelDas vollständige Kerncurriculum mit Unterrichtsmaterialien und Aufgaben zur Leistungsbewertung für den Evangelischen Religionsunterricht in den Klassen 5 und 6 der Sekundarstufe I von Dozent Gerhard Ziener und Mathias Kessler finden Sie auf ptz-rpi.de als Download.
Am 7. Juli 2020 veröffentlichte das Kulturministerium Richtlinien für den Regelbetrieb des Unterrichts an Baden-Württembergischen Schulen ab Herbst. Dort heißt es:
• „Das Kerncurriculum des Bildungsplans, das auf drei Viertel der Unterrichtszeit ausgelegt ist, ist verpflichtende Grundlage für den Unterricht im Schuljahr 2020/2021;
• Die Stoffverteilungspläne bzw. Jahrespläne sollten innerhalb einer Klassenstufe abgestimmt werden, so dass alle Klassen nach den jeweils selben Plänen unterrichtet werden;
• Grundsätzlich werden alle Leistungen, die im Zusammenhang mit dem Unterricht erbracht wurden, in die Leistungsfeststellung einbezogen.“
Genau diesen Anforderungen entspricht das Kerncurriculum Evangelische Religionslehre Kl. 5/6.
Es enthält
• ein Vorschlag für einen Unterrichtsverlauf für zwei Jahre,
• Arbeitsmaterialien, Arbeitsblätter, Aufgaben, sowie
• zu jeder vorgeschlagenen Unterrichtseinheit (Lernsequenz) einen Vorschlag für die Leistungsbewertung auf den Niveaus G, M und E.

Kerncurriculum für den Ev. RU in den Klassen 5 und 6 als pdf-Datei

29.07.2020              

„Ich höre was, was du nicht siehst“

Der Bilderbuchpodcast mit Lena und Gert beim RPI Loccum

BilderbuchDie Welt der Bilderbücher ist riesig, faszinierend bunt und voller Emotionen: Einige Bücher stecken uns mit ihrer Lebensfreude an, bei anderen bemerken wir unsere Tränen zuerst gar nicht, in andere tauchen wir ein und entdecken das Staunen neu. Wieder andere Bücher machen es einem schwer. Ihre Geschichten und Bilder sind sperrig oder wecken Widerspruch, wenn sie die Wirklichkeit zu harmlos oder moralisierend darstellen.
Wir, Lena und Gert, lieben Bilderbücher, wie viele andere auch. In unseren Kursen werden wir immer wieder nach Empfehlungen gefragt. So entstand die Idee für unseren Bilderbuchpodcast „Ich höre was, was du nicht siehst“. In knapp 15-minütigen Gesprächen stellen wir zu einem Thema zwei bis drei Bilderbücher vor, die uns selbst begeistern.

        Der Bilderbuchpodcast mit Lena und Gert beim RPI Loccum 

23.07.2020              

„Schöpfer Mensch: Bioethik für die Schule“

Bühnenereignis des Bonner Forschungsinstituts TOUCHDOWN21"Die Biotechnik macht ihr Ding: Babys designen, Organe drucken, Gene schnippeln, Kinder zeugen und selektieren. Die technischen Entwicklungen sind rasant. Die Verfahren werden immer einfacher. Oft genügt schon ein Bluttest. Mit diesen Worten wurde die Tagung für Lehrkräfte im Dialog von Religionspädagogik und Förderpädagogik für den 9. März 2020 ausgeschrieben. Wie sehr der Mensch Geschöpf statt Schöpfer, Gemachter statt Macher ist wurde den Teilnehmenden erst eine Woche später beim Corona-Shut-Down der Schulen und Kitas bewusst." (aus dem Vorwort der Tagungs-Dokumentation)
Die Dokumentation der ptz-Dialog-Tage 2020 zum Thema „Schöpfer Mensch: Bioethik für die Schule“ steht online. Sie bietet vielfältige Hintergründe und Unterrichtsmaterialien zu bioethischen Fragen wie Bluttest, Reproduktionsmedizin und Gen-Schere.

Dokumentation der ptz-Dialogtage als pdf-Datei
Bericht von der Abschlussveranstaltung: Berührend. Informativ. Fundiert. Ein Abend mit TOUCHDOWN21 mini



Das Gesuchte nicht gefunden?
Schauen Sie doch mal in unser

ARCHIV

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Diese Buttons hinterlassen keine Spuren auf Ihrem Rechner und leiten keine Daten (außer den von Ihnen evtl. eingegebenen) weiter.

RPI-Shop

rpi-virtuell

tv-tipps

medienzentralen

entwurf

Digitale Angebote für Religionslehrerinnen und Religionslehrer:

(fast) jeden Mittwoch 20-21 Uhr:
#relichat

(fast) jeden Donnerstag ab 16.30 Uhr:
#relichat-cafe

jeden 1. Donnerstag im Monat ab 16.15 Uhr:
RUfoertbildung



        Seite drucken

        Startseite