Aktuelles

Startseite-> Aktuelles -> aktuelle Meldung
     04.03.2019

Umstrukturierung in der Kirchenverwaltung

Stärkere Vernetzung der Arbeitsbereiche

EOK Der Evangelische Oberkirchenrat, die zentrale Verwaltungseinrichtung der badischen Landeskirche in Karlsruhe, soll im Laufe des Jahres 2019 umstrukturiert werden. Künftig sollen die Aufgaben der Leitungsebene in sechs statt wie bislang in acht Referaten wahrgenommen werden.
„Mit der Umstrukturierung soll eine moderne und anpassungsfähige Leitungskultur zusammen mit einer geänderten Organisationsstruktur entwickelt werden“, erklärten Landesbischof Jochen Cornelius- Bundschuh und die geschäftsleitende Oberkirchenrätin Uta Henke. Dieser Prozess sei bereits im Vorjahr gestartet worden. Die Verkleinerung des Kollegiums entspreche auch einer „mittelfristig anzugehenden Verschlankung der Landeskirche“. Die sechs Referate sind künftig zuständig für den Bereich Theologische Grundsatzfragen, Öffentliche Theologie und Zentrum für Kommunikation (I), die Bereiche Personal und Organisation (II), Diakonie und Seelsorge (III), Bildung (IV), Finanzen und Liegenschaften (V) sowie für den Bereich Geschäftsleitung, Recht und Digitalisierung (VI).
„Mit der Änderung ist eine stärkere Kooperation und Vernetzung der einzelnen Arbeitsbereiche geplant“, erklärten der Landesbischof und die geschäftsleitende Oberkirchenrätin.

Quelle: ekiba.de


        Seite drucken

        Startseite