•      13.12.2020

Zeichen setzen in schwierigen Zeiten

Aufruf von Pfr. Theo Breisacher und anderen
zu einer Spendenaktion unter badischen Pfarrerinnen und Pfarrern in der aktuellen Corona-Pandemie

Menschen mit AtemmaskenIn der Oktobernummer der badischen Pfarrvereinsblätter (10/2020, Seite 548ff) haben Pfarrer Theo Breisacher und zahlreiche weitere Unterstützer dazu aufgerufen, sich an einer Spendenaktion für Menschen zu beteiligen, die durch die Corona-Pandemie in besonderer Weise in Mitleidenschaft gezogen wurden. Im Folgenden werden nun zwei Spendenprojekte unserer Landeskirche vorgestellt, über die man sinnvoll helfen kann:
Von den Corona-Einschränkungen sind wir alle betroffen: Die pastorale Arbeit ist in allen Bereichen deutlich mühsamer als sonst. Manche gehören selber zu „Risikogruppen“ und haben mehr als andere Angst davor, sich mit dem Virus anzustecken. Corona belastet uns alle. Doch in finanzieller Hinsicht merken wir als verbeamtete Pfarrerinnen und Pfarrer überhaupt nichts: Wir bekommen unser Gehalt bzw. unser Pension in voller Höhe auch weiterhin ausbezahlt, ohne dass wir uns darüber Sorgen machen müssten. Ganz im Gegensatz zu vielen Selbständigen, Kleinunternehmern, Künstlern, Honorarkräften und so weiter. Ganz zu schweigen von Betroffenen in den ärmeren Ländern dieser Welt.
Diese Spendenaktion verstehen wir deshalb auch als ein deutliches Zeichen der Solidarität gegenüber solchen Menschen, die durch die Corona-Pandemie in Schwierigkeiten geraten sind, vielleicht auch in richtiggehende Notlagen. Die ursprüngliche Idee eines freiwilligen befristeten Gehaltsverzichtes hatte sich aus verschiedenen Gründen als nicht sinnvoll erwiesen. Aus diesem Grund schlagen wir zwei Spendenprojekte vor - Informationen zu beiden finden Sie über den folgenden Link: ekiba.de/.../spenden_fuer_corona_notfaelle:

1) Weltweite Solidarität in Corona-Krisenzeiten (über unsere Partnerkirchen):
Spendenkonto: Evangelische Landeskirche, IBAN DE21 5206 0410 0000 0028 28 (Evangelische Bank),
Verwendungszweck: Spenden für Corona-Notfälle; (mit Adresse, wenn Zuwendungsbestätigung erwünscht).

2) Die Corona-Hilfe des Diakonischen Werkes Baden
Bankverbindung: Diakonisches Werk Baden; Evangelische Bank eG; IBAN: DE 9552 0604 1000
0000 4600; BIC: GENODEF1EK1; Kennwort: "Corona-Hilfe Baden"

Mit der Aktion können wir Menschen unterstützen, die durch die Corona-Pandemie in eine Notlage geraten sind. Es ist aber zugleich ein deutliches Zeichen der Solidarität von Personen, die sich um ihre eigene finanzielle Versorgung keinerlei Sorgen machen müssen. Es liegt uns fern, irgendwelche Vorgaben zu machen oder jemand zu nötigen. Und doch sind wir der Meinung, dass außergewöhnliche Zeiten wie die gegenwärtige Corona-Pandemie auch außergewöhnliche Maßnahmen erfordern. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele (verbeamtete) Mitarbeitende unserer Landeskirche ein halbes Jahr lang einen festen Betrag spenden. Damit am Ende ein nennenswerter Betrag in den Spendentöpfen zusammenkommt, empfehlen wir 3% bis 5% vom Nettogehalt als Richtwert. Aber da ist natürlich jede und jeder frei! Selbstverständlich können sich auch andere Berufsgruppen innerhalb unserer Kirche an der Aktion beteiligen, doch als Pfarrerinnen und Pfarrer wenden wir uns zunächst an unsere eigene Berufsgruppe.

Hinweis: Die Daten des Spendenkontos der Badischen Landeskirche im Text oben wurden entsprechend denen der Spendenseite auf ekiba.de angepasst.
Der komplette Aufruf als pdf-Datei

ekiba.de/.../spenden_fuer_corona_notfaelle
Corona-Sofort-Hilfe der Diakonie Baden



        Aktuelle Meldungen

        Seite drucken

        Startseite

Fachverband
Fachverband evang. Religionslehrerinnen und Religionslehrer in Baden e.V.