Aktuelles

     29.11.2017
Ev. Landeskirche Württemberg

Auf dem Weg zur „vernetzten Kirche“

Digitalisierung spiele eine wichtige Rolle, so der Direktor im Oberkirchenrat, Stefan Werner. Er stellte die frisch entwickelte „Digitale Roadmap“ der Landeskirche vor, die zehn zentrale Punkte umfasst, mit deren Umsetzung nun begonnen wird. Dazu gehören praktische Maßnahmen wie die Entwicklung einer „Lieder-App“, die 2018 mit Gesangbuch- und anderen Liedern starten soll. Sie zielt auf neue Zielgruppen für geistliches Liedgut.
Außerdem sollen Plattformen für elektronisches Lernen in der Landeskirche verbessert und vereinheitlicht werden.
Auch Verwaltungsprozesse werden vereinfacht. Das alles soll begleitet werden von einem Ethik-Leitfaden. „In der ‚Digitalen Roadmap‘ haben wir aufgezeigt“, so Werner, „wie sich die Kirche der Zukunft aufstellen muss: weniger Hierarchiedenken, mehr Vernetzung – Vernetzung untereinander, Vernetzung mit unseren Mitgliedern und Vernetzung mit der Gesellschaft. Gerade von uns als Kirche wird dabei erwartet, ethische Maßstäbe zu setzen.“

Quelle: Evang. Landeskirche Württemberg

        Seite drucken

        Startseite