RU ohne Kirche?

Interreligiöser Unterricht als Zukunftsmodell



Prof Dr Eva Ebel
Das RPI und der Fachverband laden Sie zu unserer Jahrestagung mit Mitgliederversammlung ganz herzlich ein. Der Fachverband blickt mit der Tagung auf ein sensibles Thema: Angesichts der zunehmenden Pluralisierung der deutschen Gesellschaft, welche auch den RU an allen Schulen betrifft, stellt sich die Frage, ob in Zukunft ein konfessioneller RU durch neue Ansätze oder Alternativen ergänzt oder gar ersetzt werden sollte. Frau Prof. Dr. Eva Ebel ist seit 2007 Dozentin für Religiöse Grundfragen und Didaktik des Faches „Religion und Kultur“ am Institut Unterstrass an der Pädagogischen Hochschule Zürich. Sie hat die Erarbeitung des Bildungsplanes begleitet und ist an der Umsetzung dieses neuen Faches beteiligt.

8. Oktober

Jahrestagung und Mitgliederversammlung


Samstag 8. Oktober 2016,
10 Uhr in Rastatt, St. Bernhard


    Flyer als pdf-Datei
    zur Online-Anmeldung

 
 

„Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.“

Interkulturelle Woche 2016

Veranstaltungen der Kirche zur Interkulturellen Woche 2016 in Baden

Trommeln statt Orgeln, Gottesdienste in mehreren Sprachen, ein Flüchtlingszimmer aus Pappkarton, Fragen der beruflichen Integration: Die bundesweite Interkulturelle Woche 2016 steht unter dem Motto „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.“ Auch in Baden finden vom Sonntag, 25. September, bis Samstag, 1.Oktober 2016, zahlreiche Veranstaltungen statt. „Menschenrechte kennen keine Grenzen“ lautet das Motto zum Tag des Flüchtlings, der am 30. September begangen wird und Teil dieser Woche ist.
     mehr bei ekiba.de

bildungskongress 16

Lichtblicke

- Neues Seelsorgemagazin der Landeskirche im privaten Fernsehen

lichtblickeDie badische Landeskirche startet ein neues Seelsorgemagazin für die privaten Fernsehsender in Baden. Unter dem Titel „Lichtblicke – das Magazin für Lebensfragen“ widmet sich die Sendereihe vierzehntägig zentralen Bereichen des menschlichen Zusammenlebens und zeigt die Bedeutung der kirchlichen Seelsorge. Den Auftakt bildet ein Beitrag zum Thema Krankenhausseelsorge. In der ersten Sendung wird die Geschichte eines Patienten im Pforzheimer Krankenhaus Siloah erzählt. Im anschließenden Gespräch erläutert Studiogast Pfarrer Andreas Quincke die Möglichkeiten der Klinikseelsorge.
       mehr bei ekiba.de        die Sendung unter www.ekiba.de/youtube

Aktion "95 Wochen-95 Thesen"

95 ThesenDer Thesenanschlag am 31. Oktober 1517 an die Wittenberger Schlosskirche gilt als Ausgangspunkt der Reformation und weltweite Geburtsstunde des Protestantismus. Zur Vorbereitung auf das große Reformationsjubiläum nimmt die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt die Thesen Luthers genauer in den Blick. Bis zum Reformationstag 2017 veröffentlicht die Stiftung auf ihren Social Media Kanälen jede Woche eine These Martin Luthers und informiert zum Inhalt der Thesen und zu den Hintergründen des Thesenanschlags.
Mehr Informationen zur Aktion „95 Wochen-95 Thesen“ finden Sie bei Facebook oder Twitter.
Hier finden Sie alle bislang kommentierten Thesen: www.martinluther.de

Ratze ist online!

RatzeRatze, die bekannteste Ratte Wittenbergs, ist online! Das kleine Nagetier ist das Maskottchen des neuen Internetangebots, das die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt speziell für Kinder entwickelt hat.
Mit Ratze zusammen kann man Martin Luther und seine Freunde treffen. Den kleinen und großen Website-Besuchern stehen die Türen zu den Museen in Eisleben und Wittenberg offen.
Es gibt viel zu entdecken und zu erkunden. Hier geht es zur Kinderwebsite: www.martinluther.de/kids

Online-Kurzbefragung der Religionslehrkräfte in allen Schularten

rememberIst „Erinnerung an den Holocaust / an die Schoah“ für Sie als Religionslehrerin bzw. Religionslehrer ein Thema in Ihrem Unterricht? Zu dieser Frage bittet die Internationale Forschungsgruppe REMEMBER um Mithilfe.Mit dem Ausfüllen des Fragebogens einer Online-Umfrage helfen Sie, den Religionsunterricht zu diesem Thema weiterzuentwickeln. Die Umfrage dient dazu, heute – mehr als 70 Jahre nach Auschwitz – einen Überblick über die Aktivitäten im Kontext des Religionsunterrichts zu diesem Thema zu erhalten.
weitere Infos als pdf-Datei        direkt zur Umfrage