Ökumenische Online-Aktion zum Advent

Die Impulse der Adventszeit stehen dieses Mal unter dem Leitwort „anders gerecht.“ Im täglichen Wechsel legen evangelische und katholische Autorinnen und Autoren kurze Bibelstellen aus. Ergänzt werden diese Impulse durch religiöse Texte aus der kirchlichen Tradition. Die Aktion endet am Heiligen Abend mit einem gemeinsamen Weihnachtsgruß.
Die Impulse werden bis zum 24. Dezember täglich verschickt und können unter www.advent-online.de kostenlos abonniert werden.

fachverband- intern


Was wird aus dem RU in der Zukunft?

Die veränderten Rahmenbedingungen für den RU sind für alle Beteiligten unübersehbar. Die Zahl der religiös oder konfessionell nicht Gebundenen nimmt deutlich zu. Der Fachverband sieht es als seine Aufgabe an, Anregungen und Impulse zum Nachdenken zu geben und hat sich deshalb auf seiner Jahrestagung über das Fach "Religion und Kultur" im Kanton Zürich informiert.    mehr->>
 
 

Link- und Medientipps Advent und Weihnachten

kerzeAdvent, Advent, ein Lichtlein brennt... schon hat die Vorweihnachtszeit wieder begonnen und auch in der Schule ist in den nächsten Wochen einiges anders als sonst: Viele Klassenzimmer sind weihnachtlich geschmückt und besonders die jüngeren Schülerinnen und Schüler können es kaum bis zum Fest erwarten. In einem Dossier des "Deutschen Bildungsservers" finden Lehrkräfte Anregungen und Ideen für die Vorweihnachtszeit im Unterricht. Sie finden dort: Linktipps für den Unterricht / - Interaktive Adventskalender / Medientipps für den Unterricht.    zu den vorweihnachtlichen Tipps

Diskussionen um den konfessionellen Religionsunterricht

Rundbrief15ein Kommentar von Joachim Ruopp
Der katholische Religionspädagoge Norbert Scholl hat in Publik Forum, Ausgabe 19/2016, provozierend geschrieben: Schafft diesen Religionsunterricht ab! Scholl plädiert dafür, religiöse Bildung in Zukunft so zu formatieren, dass ein Unterricht im Klassenverband erfolgt, in dem Verständnis und Toleranz eingeübt werden und die religiösen Differenzen von gemeinsamen Wertorientierungen eingefasst und eingehegt werden. Ein wichtiges Thema, na klar. Aber ein ärgerlicher Artikel, finde ich. Wenig Phänomenologie (was ist denn mit den Erfahrungen aus alternativen Konzepten und Praxisformen in Deutschland – kein Wort davon), wenig Geschichtsbewusstsein... mehr->>

Die Macht des Wortes - Reformation und Medienwandel

Macht des WortesAnlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Reformation präsentieren die Badische Landesbibliothek und die Evangelische Landeskirche in Baden bis zum 25. Februar 2017 die gemeinsame Ausstellung „Die Macht des Wortes – Reformation und Medienwandel“. Die Ausstellung thematisiert wesentliche Aspekte der Geschichte des Reformationszeitalters anhand zentraler Werke aus den Beständen beider beteiligter Institutionen. mehr bei ekiba.de
Pünktlich zum Start der Ausstellung ist ein ausgewählter Teil der Exponate auch virtuell in den Digitalen Sammlungen der Badischen Landesbibliothek unter digital.blb-karlsruhe.de/

Lutherbibel 2017 als App für iOS und Android geschenkt

luther-bibelDas Erscheinen der revidierten Lutherbibel 2017 ist einer der großen Höhepunkte des Reformationsjubiläums 2016/17. Zu diesem Anlass verschenkt die Evangelische Kirche in Deutschland in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bibelgesellschaft für ein Jahr die revidierte Lutherbibel 2017 als App. Erleben Sie Bibellesen neu! Die App enthält den vollständigen Text der Lutherbibel 2017 inklusive der Apokryphen sowie alle Anmerkungen und Verweisstellen.    mehr...
Die Lutherbibel 2017 als App für iOS im App Store
Die Lutherbibel 2017 als App für Android im Google Play Store